Bombe in Merseburg erfolgreich entschärft

Bombe in Merseburg erfolgreich entschärftMerseburg. Nachdem am Dienstag eine zehn Zentner schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Merseburg (Saalekreis) gefunden wurde, ist diese nach einer groß angelegten Evakuierungsaktion am Mittwoch entschärft worden.

 

 

 

 

 

Augrund der Größe der Bombe hatten die Zuständigen Stellen entschieden die Innenstadt von Merseburg aus Sicherheitsgründen zu evakuieren. In diesem Zusammenhang mussten am Mittwochmorgen etwa 10.000 Menschen aus der Merseburger Innenstadt evakuiert werden. Um die Fundstelle wurde in einem Umkreis von einem Kilometer dafür gesorgt, dass niemand zu Schaden kommen kann, wofür auch die Straßen in diesem Bereich von Merseburg und im angrenzenden Meuschau gesperrt wurden. Im Anschluss wurde die Bombe dann problemlos entschärft. Nachdem der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Fliegerbombe entschärft hatte, konnten die Menschen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.
Der Landkreis hatte im Vorfeld für Aufenthaltsmöglichkeiten gesorgt, so dass Anwohner, die nicht bei Verwandten oder Bekannten unterkommen konnten, nicht ohne einem Dach über dem Kopf dastanden. In einer Schule, einem Zelt im Gewerbegebiet Meuschau und im cCe Leuna, dem ehemaligen Kulturhaus fanden diese Menschen für die Zeit der Sperrungen eine Bleibe. Pflegebedürftige und kranke Personen erhielten Hilfe durch die Feuerwehr.

(msc)


Weiteres zum Thema:

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.