Lokomotivführerstreik beim Harz-Elbe-Express nach einer Woche beendet

Lokomotivführerstreik beim Harz-Elbe-Express nach einer Woche beendetHalberstadt. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat am heutigen Montag um  7 Uhr den seit den frühen Morgenstunden des Montags der vergangenen Woche andauernden Streik beim Harz-Elbe-Express (HEX) beendet.

 

 

 

 

Wie auch die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) hatte der HEX schon vor Beginn der Streiks auf einen Basisfahrplan umgestellt, um auch im Falle der AdHoc-Streiks der GDL ein planbares Angebot bieten zu können. Nach GDL-Angaben wurde dieser Fahrplan durch den Einsatz von Führungskräften, Leiharbeitnehmern und Verwaltungskräften aufrechterhalten. Wie die GDL weiter mitteilte, reagierte die HEX mit der Aussperrung von 30 Prozent seiner Lokomotivführer.
Die Fronten zwischen der Veolia-Tochter HEX und der GDL sind aber weiter verhärtet, so dass mit weiteren Streiks zu rechnen ist.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.