Thüringens Ministerpräsident Althaus nach Jena verlegt

Thüringens Ministerpräsident Althaus nach Jena verlegtErfurt. Wie heute in Erfurt bekannt gegeben wurde, wird Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus heute in die Uniklinik Jena verlegt. Er sei seit Mittag auf dem Weg nach Jena.


Althaus ist am Mittag mit einem deutschen Hubschrauber von der Unfallklinik im österreichischen Schwarzach abgeholt worden. Nach Angaben der Landesregierung in Erfurt wird der Ministerpräsident durch einen Notarzt aus Deutschland begleitet. Ebenfalls an Bord des Helikopters ist Katharina Althaus, die Frau des Ministerpräsidenten und Sicherheitspersonal.
Nach seinem schweren Skiunfall lag Althaus etwas mehr als eine Woche in einer österreichischen Unfallklinik.
Mittlerweile wurde ihm auch mitgeteilt, dass bei dem Unfall eine bei dem Unfall getötet wurde.
Gegen 18:30 Uhr will die Uniklinik Jena in einer Pressekonferenz über Verlauf der Verlegung und die weiteren Schritte informieren.

(jrs)



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.