Schwerer Skiunfall in Österreich - Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus schwer verletzt

Schwerer Skiunfall in Österreich - Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus schwer verletztGraz/Erfurt. Bei einem schweren Skiunfall in Österreich ist Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus schwer verletzt worden. Eine 41-jährige Frau kam bei dem Unfall ums Leben.




Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus verbrachte den Neujahrstag in der Obersteiermark (Österreich). Als er bei der Abfahrt auf einer Piste der Riesneralm (Bezirk Liezen) unterwegs war, stieß er an der Kreuzung zweier Abfahrten mit einer 41-jährigen Amerikanerin zusammen.
Der 50-jährige CDU-Politiker wurde mit dem Rettungshubschrauber ein Krankenhaus geflogen. Nach Angaben eines Sprechers der Thüringer Staatsregierung in Erfurt soll Althaus außer Lebensgefahr sein, er liege aber noch auf der Intensivstation.
Der Ministerpräsident soll nach dem Unfall zunächst ansprechbar gewesen sein, dann aber aufgrund des schweren Schädel-Hirn-Trauma, was er sich bei dem Zusammenstoß zuzog, in ein künstliches Coma versetz worden.
Nach Angaben der österreichischen Behörden verstarb die 41-jährige Skitouristin aus den USA auf dem Transport ins Krankenhaus an ihren schweren Kopfverletzungen.

(msu/Foto: www.d-althaus.de)
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.