Schwerer Arbeitsunfall in Wurzen fordert ein Todesopfer

Schwerer Arbeitsunfall in Wurzen fordert ein TodesopferWurzen. Bei einem tragischen Arbeitsunfall ist am Montagmorgen in Wurzen ein 45-jähriger ums Leben gekommen. Der Mann war mit seinem Unimog mit Auflieger und Tragekorbauf eine Hochspannungsleitung gestürzt und hatte sich dabei tödliche Verletzungen zugeszogen.

Nach Angaben der Polizei war der Arbeiter von seiner Firma beauftragt worden, eine Stromleitung zu wechseln. Der Mercedes-Auflieger mit Tragekorb, von dem der Mann aus arbeitete, war dann gegen 10:15 Uhr umgekippt und hatte eine Hochspannungsleitung gestreift. Der 45-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er gegen 12.00 Uhr im Krankenhaus verstarb.Zur Unglücksursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Neben Vertretern der Polizei seien auch Mitarbeiter der Landesdirektion, der BG Bau, des TÜV, der Envia und der bauausführenden Firma vor Ort, um die Ermittlungen voranzutreiben.

(msu)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.