Förderung der ICE-Strecke Leipzig-Halle-Erfurt durch EU bewilligt

Förderung der ICE-Strecke Leipzig-Halle-Erfurt durch EU bewilligtLeipzig/Berlin/Erfurt. Wie am Donnerstag vom Bundesverkehrsundesministerium mitgeteilt wurde, wird sich die Europäische Union mit 49,8 Millionen Euro am Neubau der Bahnverbindung Erfurt-Leipzig/Halle beteiligen.



"Die Bewilligung der Mittel aus Brüssel ist ein wichtiger Schritt, um den ehrgeizigen Zeitplan für das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8.2 einzuhalten. Die neue Verbindung von Leipzig/Halle nach Erfurt wird nach derzeitigem Stand der Planung Ende 2015 in voller Länge mit einer Streckengeschwindigkeit von 300 km/h  in Betrieb gehen. Von Erfurt nach Leipzig wird sich die Reisezeit dann um 27 Minuten verkürzen, nach Halle sogar um eine dreiviertel Stunde.", so Jan Mücke der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsundesministerium am Donnerstag in Berlin.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.