facebook Twitter Youtube RSS

Umleitungen im Regionalbusverkehr im Süden Leipzigs

am . Veröffentlicht in Leipziger Umland

Umleitungen im Regionalbusverkehr im Süden LeipzigsLeipzig. Aufgrund der Sperrung der Bundesstraße B 176 in Groitzsch wird es ab sofort bis zum Ende der  sächsischen Sommerferien zu Umleitungen und Fahrplanänderungen im Regionalbusverkehr um Groitzsch und Pegau kommen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Linie 100 fährt von Leipzig und Zwenkau kommend nicht mehr nach Groitzsch, sondern wird nach Pegau umgeleitet und endet dort am Kirchplatz.
Zwischen Pegau und Groitzsch wird montags bis freitags ein Shuttlebusverkehr mit Anschluss von und zur Linie 100 eingerichtet.
Die Linien 123 und 124 fahren verkürzt und bedienen nur noch die Abschnitte Zwenkau Wiederau – Pegau bzw. Elstertrebnitz – Pegau. Die Linie 124 hat in Pegau ebenfalls Anschluss an den Shuttlebus nach Groitzsch.
Voraussichtlich vom 5. bis 8. August muss der Verkehr von und nach Groitzsch für vier Tage (Donnerstag bis Sonntag) vollständig eingestellt werden, an diesen Tagen ist der Shuttlebus nicht im Einsatz.
Da die Linie 100 zudem wegen der Sperrung der B 2 zwischen Zwenkau und der Auffahrt zur B 95 eine weitere Umleitung über Lippendorf fahren muss, kommt es zu veränderten Ankunfts- und Abfahrtszeiten Leipziger Hauptbahnhof. In der Regel fahren die Busse früher von Leipzig ab und kommen später an.
Die Linien 271 und 412 der THÜSAC verkehren in Groitzsch weiter auf dem gewohnten Linienweg, mit geringfügigen Verspätungen ist jedoch zu rechnen.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen