facebook Twitter Youtube RSS

2017 brachte neuen Gästerekord für Leipzig

am . Veröffentlicht in Leipzig

2017 brachte neuen Gästerekord für LeipzigLeipzig. Mit etwa 3,2 Millionen Gästeübernachtungen konnte Leipzig 2017 das zehnte Jahr in Folge einen neuen Gästerekord aufstellen.

 

 

Insgesamt gab es in Leipzig im Jahr 2017 1.708.913 Ankünfte und 3.171.353 Übernachtungen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste erhöhte sich gegenüber 2016 auf 1,9 Tage. Für ihre Übernachtunen können die Gäste der Messestadt aus 128 Beherbergungsbetrieben mit rund 16.800 Betten wählen. Zählt man die Region Leipzig mit ihren 2.008.466 Übernachtungen hinzu, so entfielen 26,5 Prozent der gesamten Übernachtungen in Sachsen auf Leipzig und seine Umgebung.
“Über 3 Millionen Übernachtungen und ein fast zweistelliger Zuwachs bei den Ankünften und Übernachtungen zeigen eindrucksvoll, dass Leipzig in der Spitzengruppe der deutschen Großstädte angekommen ist“, freut sich Volker Bremer, Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH, über die Zahlen. “Die nationale und internationale Bekanntheit unserer Stadt hat weiter zugenommen, was sich auch an der steigenden Medienresonanz bemerkbar macht. Einen großen Anteil daran haben unsere umfangreichen Marketingaktivitäten im In- und Ausland, die wir 2017 in noch engerer Kooperation mit den touristischen Partnern und der Kongressinitiative do-it-at-leipzig.de durchgeführt haben. Auch die erfolgreiche Tätigkeit der Leipziger Messe GmbH, der es neben dem klassischen Messegeschäft gelang, zahlreiche Kongresse und Tagungen nach Leipzig zu holen, trug wesentlich zum Erfolg bei. Insbesondere der Chaos Communication Congress mit rund 15.000 Teilnehmern sorgte im Dezember für einen hervorragenden Jahresabschluss.“

Traditionell ist der Leipziger Weihnachtsmarkt ein Gästemagnet zum Jahresabschluss

Traditionell ist der Leipziger Weihnachtsmarkt ein Gästemagnet zum Jahresabschluss

Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich der Anteil der deutschen Gäste im Jahr 2017 um 7,5 Prozent (Ankünfte) und 8,4 Prozent (Übernachtungen). Auch der Anteil der ausländischen Touristen stieg deutlich. Deren Ankünfte und Übernachtungen erhöhten sich 2017 auf 252.040 (+16,2 Prozent) und 506.468 (+14,7 Prozent). Dies entspricht einem Anteil von 16 Prozent an den gesamten Übernachtungen (2016: 15,2 Prozent). Die höchsten Zuwächse mit 40,6 Prozent erreichten Polen sowie mit 37,8 Prozent die USA, bei deren Gästen die Thematik "500 Jahre Reformation" einen großen Reiseanreiz darstellte.

Auch auf dem Wasser gibt es in Leipzig immer mehr touristische Angebote

Auch auf dem Wasser gibt es in Leipzig immer mehr touristische Angebote

Auch für 2018 sind Leipzigs Touristiker optimistisch. “Da Leipzigs Attraktivität und internationale Bekanntheit weiter steigen, gehen wir auch für das Jahr 2018 von einem weiteren, moderaten Wachstum im Tourismus aus“, so LTM-Chef Bremer. “Hinzu kommt, dass Kurz- und Städtereisen in Deutschland weiterhin im Trend liegen. Mit verstärkten Marketingaktivitäten im In- und Ausland, vor allem im Bereich Kongresse, Tagungen und Events, wollen wir den Erfolg ausbauen.“ Nicht zuletzt will Leipzig mit den Jubiläen 275 Jahre Gewandhausorchester, 325 Jahre Oper Leipzig und 140 Jahre Zoo Leipzig punkten und Gäste nach Sachsen locken. Dafür soll auch die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin genutzt werden, die am 7. März beginnt. Dort präsentieren sich Leipzig und Dresden traditionell gemeinsam am großen Gemeinschaftsstand Sachsens, um neben ihren Städten auch den Freistaat insgesamt als Reiseziel bekannter zu machen.
Übrigens: Während die US-Amerikaner international die meisten Übernachtungen (52.879) in Leipzig buchten, lagen im europäischen Umfeld die Schweizer mit 38.866 Übernachtungen vorn.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen