OB Jung: "Leipzig kein Ort für Neonazis"

Rathaus Leipzig "Mit ihrem friedlichen Protest haben die Leipzigerinnen und Leipziger und alle Bürger-Initiativen erneut bewiesen, dass in unserer Stadt kein Platz für Neonazis und politisch motivierte Gewalt ist. Dafür spreche ich allen meinen herzlichen Dank aus," resümierte Oberbürgermeister Burkhard Jung im Anschluss an die heutige Worch-Demonstration. "Das traurige Häuflein von ca. 30 Neonazis musste erkennen,dass Rechtsradikale auch künftig am friedlichen Protest der Bürger der Stadt scheitern werden," ergänzte das Stadtoberhaupt.

Oberbürgermeister Jung und Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal richteten ihren Dank auch an die Einsatzkräfte der Polizei aus verschiedenen Bundesländern, der Bundespolizei und der Verwaltung. Mit ihrer offensiven Strategie hätten sie von Anfang an für den geordneten Verlauf der Demonstration gesorgt. Die Polizei habe die Situation jederzeit beherrscht.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.