Bebauungsplan für Gut Kleinzschocher soll erstellt werden

Für das Areal des ehemaligen Rittergutes Kleinzschocher soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Dafür votierte die Dienstberatung des Oberbürgermeisters auf Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden. Die LWB als Grundstückseigentümer beabsichtigt, diesen knapp drei Hektar großen Bereich in der Nähe von Taborkirche und Volkspark Kleinzschocher als herausgehobenen Standort für qualitätvolles, familiengerechtes Wohnen zu entwickeln. Der aufzustellende Bebauungsplan dient der Sicherung eines harmonischen städtebaulichen Erscheinungsbildes innerhalb des sensiblen und anspruchsvollen Umfeldes, bestehend aus Volkspark, Auenwald, altem Dorfkern, Taborkirche, dem denkmalgeschützten ehemaligen Schösserhaus und dem ehemaligen Schlosspark mit Villa.

Im nördlichen Teil des Plangebietes wird in Anlehnung an die ehemalige Gutshofstruktur eine Bebauung mit 11 Einzel- bzw. Doppelhäusern angestrebt. Zudem soll das Schösserhaus saniert werden. Im südlichen Teil sollen etwa 9 moderne Stadtvillen entstehen. Zur Sicherung einer qualitativ hohen Architektur der geplanten Gebäude will die LWB will auf der Grundlage der Vorgaben des Bebauungsplans ein begleitendes Gutachterverfahren durchführen.

(msc) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.