Bombe auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Leipzig entschärft

Bombe auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Leipzig entschärftLeipzig. Nach der erfolgreichen Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg herrscht Erleichterung bei den Anwohnern und auch bei der Leipziger Polizei, da die Bombe auf dem Gelände der Polizei Leipzig gefunden wurde.

 

 

Im Leipziger Norden mussten am Donnerstagnachmittag rund 600 Menschen aufgrund eines Bombenfundes evakuiert werden. Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Leipzig in der Dübener Landstraße wurde am Vormittag gegen 10:30 Uhr eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.
Nach dem Eintreffen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Sachsen wurde entschieden, dass die Bombe vor Ort entschärft werden muss. Zur Gewährleistung der Sicherheit wurden daraufhin Evakuierungsmaßnahmen eingeleitet In einem Umkreis von 500 Metern wurden alle Gebäude geräumt. Gegen 16:50 Uhr waren die Evakuierungsmaßnahmen abgeschlossen. Zuvor war bereits der komplette Straßenverkehr um das Gelände der Bereitschaftspolizei gesperrt worden. Auch die Leipziger Verkehrsbetriebe haben ihren Betrieb in diesem Bereich eingestellt.

 

Bombe auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Leipzig entschärft


Um 17:37 Uhr begann der Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte mit seiner gefährlichen Arbeit.
Genau 40 Minuten später, um 18:17 Uhr konnte Sprengmeister Thomas Lange Entwarnung geben. Die Bombe war entschärft. Nachdem von der 250-Kilo-Bombe keine akute Gefahr mehr ausging wurde sie verladen. Sie wird in den kommenden Tagen komplett zerschnitten.

 

Der entfernte Zünder der Fliegerbombe


Nur kurze Zeit später wurden dann auch die Straßensperrungen wieder aufgehoben und alle in Sicherheit gebrachten Personen konnten in Ihre Wohnungen und an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.
Der 62-jährige Thomas Lange ist einer der erfahrensten Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Sachsen. Neben vielen anderem hat Lange auch die Bomben entschärft, die beim Bau des Parkhauses am Leipziger Zoo und beim Bau eines Seniorenwohnheims in Leipzig-Gohlis gefunden wurden.

 

Thomas Lange vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Polizei Sachsen mit der entschärften Fliegerbombe



(msc)

 

Weiteres zum Thema:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.