facebook Twitter Youtube RSS

Studie der UNI Leipzig: Körperhaarentfernung bei immer mehr jungen Erwachsenen im Trend

am . Veröffentlicht in Bildung

Studie der UNI LEipzig: Körperhaarentfernung bei immer mehr jungen Erwachsenen im TrendLeipzig. Immer mehr junge Frauen und Männer entfernen sich Körperhaare. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Leipzig, die am Dienstag vorgestellt wurde.

Danach entfernen 97% der Frauen und 79% der Männer mindestens an einer Körperregion Haare - Bartrasur noch gar nicht mitgerechnet. Am häufigsten werden Beine, Achselhöhlen und der Intimbereich rasiert. Der Trend zur Körperhaarentfernung geht inzwischen so weit, dass sich der Anteil der Teilnehmerinnen, die überhaupt kein Körperhaar entfernen, auf nicht verwertbarem Niveau befindet, so die Macher der Studie.

Für die Studie wurden rund 314 Studenten befragt, davon 219 Frauen und 95 Männer. Der Altersdurchschnitt der Stichprobe lag bei rund 23 Jahren. Auch wenn die Anzahl vergleichbarer Studien sehr gering ist, ließe sich eine deutliche Zunahme der Personen beobachten, die Körperhaar entfernen, und eine Zunahme der Körperregionen, die dieser Modifikation unterzogen werden, hieß es weiter. Die Forscher rechnen nicht damit, dass sich die Körperenthaarung zu einem dauerhaften Trend entwickelt. Es sei davon auszugehen, dass das aktuelle Modeideal der "glatt rasierten Scham", wie jede andere Mode, auch wieder aus der Mode kommt. "Über kurz oder lang wird wieder üppig wachsendes Haar als schick gelten", so Professor Brähler, der zusammen mit Dr. Aglaja Stirn und dem Diplomanden Tim Kühne  die studentischen Stichprobe durchführte.

(msu)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.