facebook Twitter Youtube RSS

Sachsens Bildungseinrichtungen laden zum Tag der offenen Hochschulen

am . Veröffentlicht in Bildung

Leipzig/Dresden. Am 10. Januar findet in Sachsen der Hochschulinformationstag statt. Dazu öffenen die Sächsischen Hochschulen ihre Türen und bieten Studienanfängern und Interessierten einen Einblick in die Welt der Wissenschaft. Nach Ansicht von Bildungsministerin Dr. Eva-Maria Stange gibt es viele gute Gründe, sich für ein Studium im Freistaat zu entscheiden.

Sie nannte in diesem Zusammenhang die gute Ausstattung, den engen Kontakt zum Lehrpersonal, ausgezeichnete Lehrangebote sowie die Überschaubarkeit der Hochschulen. Damit könnten die sächsischen Hochschulen bei StudienanfängerInnen punkten. Sie stützt sich dabei auf das Ergebnis einer Befragung von rund 3300 Erstsemestern im Wintersemester 2007/2008. Im Auftrag des Wissenschaftsministerium hatte die TU Chemnitz im November per E-Mail Fragebögen an alle Studienanfänger und StudienanfängerInnen der staatlichen Hochschulen in Sachsen geschickt und sie nach den Gründen befragt, die zur Entscheidung für ein Studium in Sachsen geführt haben.

"Sachsen hält gute, sogar sehr gute Studienplätze für junge Menschen bereit. Gerade in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Studienrichtungen sind die sächsischen Absolventen als qualifizierte Fachkräfte auf dem sächsischen Arbeitsmarkt gefragt. Aber auch in vielen anderen Bereichen werden sich zukünftigen Hochschulabsolventen die Türen der Arbeitgeber weit öffnen", so Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange im Vorfeld des morgigen "Tages der offenen Hochschultüren". Der Hochschulinformationstag sei eine gute Möglichkeit für die sächsischen Abiturienten und Abiturientinnen, sich zu allen Fragen des Studiums, der Studienfächer und der Studienfinanzierung zu informieren.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.