facebook Twitter Youtube RSS

Drei Schüler aus Sachsen qualifizieren sich für dritte Runde bei Internationaler Physikolympiade

am . Veröffentlicht in Bildung

Dresden. Beatrice Drittes vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig, Eugen Hruska, ebenfalls vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium und Georg Schröter vom St. Benno-Gymnasium in Dresden haben sich für die dritte Runde der 39. Internationalen Physikolympiade qualifiziert.

Die drei werden nun mit 48 weiteren Schülern aus ganz Deutschland vom 25. bis zum 31.Januar 2008 am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Göttingen um den Einzug in die letzte Runde kämpfen, teilte das Kultusministerium mit.

Die 15 Besten dürfen dann an der vierten Runde am Forschungszentrum Jülich teilnehmen, wo im März dieses Jahres die fünf Mitglieder der Nationalmannschaft ermittelt werden. Diese vertreten Deutschland im Juli 2008 beim großen Endausscheid der Internationalen Physikolympiade in Hanoi, Vietnam.

Bei der Physikolympiade im vergangen Jahr im Iran konnte sich Ilja Göthel vom Johannes-Kepler-Gymnasium in Chemnitz für das Nationalteam qualifizieren. Der Schüler aus Sachsen gewann am Ende eine Silbermedaille im Einzelwettbewerb .

(ssc/SSK) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.