facebook Twitter Youtube RSS

Uni Leipzig lädt zur Ufo-Debatte

am . Veröffentlicht in Bildung

Leipzig. Zu einer ersten Ufo-Debatte in Leipzig lädt das Religionswissenschaftliche Institut ein: Die Untersuchung eines der umstrittensten Phänomene der Neuzeit von Dr. Michael Blume (Religionswissenschaftliche Institute der Universität Leipzig und Heidelberg) bildet hierfür die Grundlage.

Ein Blockseminar zur angewandten Religionswissenschaft botden Studierenden des Fachs die Möglichkeit, sich über den üblichenRahmen des Studiums hinaus zu engagieren und Fertigkeiten anzueignen, die für ihre berufliche Laufbahn von großer Bedeutung sein können. Aus diesem Grund soll der multimediale Vortrag zu diesem aktuellen und brisanten Thema öffentlich stattfinden, und damit auch der Öffentlichkeit die Religionswissenschaft als wichtige, interessante und eigenständige Geisteswissenschaft näher zu bringen.

Themenschwerpunkte des Vortrags werden unter anderem Ufologie und UFO-Religionen sein. Der Vortrag gliedert sich in einen affirmativen (Martin Bamert) und einen skeptischen Teil (Dr. Michael Blume) und versucht Informationen zu vermitteln, die weiter gefasst sind, als die bei "Maischberger" entstandene Hagen-Bublath Debatte vom 30. Oktober 2007.

Zeit: 11.01.2008, 19:00 Uhr
 Ort: Brüderstraße 16-18
        Hörsaal 2

(Uni Leipzig) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.