facebook Twitter Youtube RSS

Auch Neandertaler hatten rote Haare

am . Veröffentlicht in Bildung

Leipzig. Der Neandertaler lebte bis vor rund 20.000 Jahren in Europa. Einem internationalen Forscherteam um Holger Römpler von der Universität Leipzig, Carles Lalueza-Fox von der Universität Barcelona, und Michael Hofreiter vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig ist es gelungen, einen Genabschnitt des Neanderthalers zu sequenzieren, der beweist, dass die Verwandten des heutigen Menschen  zu einem kleinen Prozentsatz rotes Haar und eine sehr helle Haut hatten.

Dies berichtet ein Artikel der diesen Freitag online im Wissenschaftsmagazin Science erschienen ist. Zusammen mit anderen Genen bestimmt dieses bei Menschen und anderen Säugetieren die Haut- und Haarfarbe. Eine Funktionsveränderung dieses Gens kann beim Menschen zu roten Haaren und zu einer sehr hellen Haut führen. Dabei fanden die Wissenschaftler eine Variante, die beim modernen Menschen bisher nicht beobachtet wurde.

(mkr)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.