Leipzig

Freier Eintritt im GRASSI Museum für Angewandte Kunst am 4. Advent

Freier Eintritt im GRASSI Museum für Angewandte Kunst am 4. AdventLeipzig. Am 18. Dezember, dem 4. Advent, lädt das GRASSI Museum für Angewandte Kunst von 10 bis 18 Uhr zum kostenlosen Bummel durch die Ausstellungen ein.

 

 

 

 

Sport

SC DHfK Leipzig verpflichtet Torwart Domenico Ebner

SC DHfK Leipzig verpflichtet Torwart Domenico EbnerLeipzig. Für die kommenden beiden Spielzeiten hat der SC DHfK Leipzig den italienischen Nationaltorhüter Domenico Ebner verpflichtet.

 

 

 

 

 

RC Leipzig: Krimi in Hohen Neuendorf

RC Leipzig: Krimi in Hohen NeuendorfLeipzig. Am Sonntag, den 2. März, fuhren die Männer des Rugby Club Leipzig als Tabellenführer im DRV-Pokal Nord/Ost mit zahlreichen Fans zum Tabellendritten Rugbyunion Hohen Neuendorf.

 

 

Mit 23 Spielern konnte Trainer Falk Müller aus dem Vollem schöpfen. Der RCL begann sofort die Rugbyunion unter Druck zu setzen und konnte bereits nach 3 Minuten den ersten Versuch durch Alex Murray-Smith verbuchen. Dann versäumten die Leipziger gleich nachzulegen, und so kam der Gastgeber durch zwei Straftritte auf 6:7 heran. Kurz danach wurde Leipzigs Verbinder Tobias Heine nach einem Regelverstoß für zehn Minuten vom Platz geschickt und die Platzherren nutzten das um in dieser Phase des Spiels den Zwischenstand von 16:7 herzustellen. Dann konnte nach einem guten Hintermannschaftsangriff Tom Jürroch einen Versuch legen. Vor der Pause brachte Sven Spangenberg noch einen Straftritt ins Ziel, und so stand es zur Pause 16:15.

RC Leipzig: Krimi in Hohen Neuendorf


In der Pause wurden einige Auswechslungen vorgenommen. Hoch motiviert setzte Leipzig sofort den Gastgeber unter Druck und konnte durch einen Straftritt von Sven Spangenberg mit 18:16 in Front gehen. Durch zwei weitere Versuche von Tobias Heine und einer erfolgreichen Erhöhung zog der RCL auf 30:16 davon. Damit schien für die meisten das Spiel schon entschieden und das Tempo wurde etwas auf Seiten der Leipziger herausgenommen, was sich noch rächen sollte. Die Gastgeber legten ihrerseits eine Schippe drauf und konnten 3 Versuche erzielen, wovon keiner erhöht werden konnte, zum Glück für Leipzig. Somit lag der RCL plötzlich mit 31:30 hinten. Leipzig durfte das Spiel nochmal eröffnen und wurde nach einem späten Tackling mit einem Straftritt vor dem Goal belohnt. Kicker Sven Spangenberg behielt die Nerven und verwandelte sicher zum 33:31. Danach beendete der Schiedsrichter diese spannende Partie und die Leipziger Spieler, Betreuer und Fans lagen sich jubelnd in den Armen.
Mit diesem glücklichen 5-Punktesieg konnte der RCL seinen ersten Tabellenplatz weiter sicher verteidigen. Nächste Woche empfängt Leipzig zu Hause die Mannschaft von DRC Hannover, gegen welche im vergangenen Jahr mit 3:41 gewonnen wurde.

Für den RCL spielten: Bernhardt, Ohlenburg, Sroka, Wochatz, Hofmann, Nöel, Roczyn, Förtsch, Kunze, T. Heine, Spangenberg, Jürroch, Eckert, Günther, Murray-Smith, Scholz, Wadewitz, Paleit, Bailey, Kotzur, Ch. Heine, Menzel

(Text und Bilder: RC Leipzig)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.