Leipzig

Freier Eintritt im GRASSI Museum für Angewandte Kunst am 4. Advent

Freier Eintritt im GRASSI Museum für Angewandte Kunst am 4. AdventLeipzig. Am 18. Dezember, dem 4. Advent, lädt das GRASSI Museum für Angewandte Kunst von 10 bis 18 Uhr zum kostenlosen Bummel durch die Ausstellungen ein.

 

 

 

 

Sport

SC DHfK Leipzig verpflichtet Torwart Domenico Ebner

SC DHfK Leipzig verpflichtet Torwart Domenico EbnerLeipzig. Für die kommenden beiden Spielzeiten hat der SC DHfK Leipzig den italienischen Nationaltorhüter Domenico Ebner verpflichtet.

 

 

 

 

 

Leipzig-Schönefeld - Verein "Wir für Schönefeld e.V." begrüßt aktuelle Diskussion für Gymnasium

Leipzig-Schönefeld - Verein Leipzig-Schönefeld. Wie der Verein "Wir für Schönefeld e.V." mitteilte wird die aktuelle Diskussion für ein Gymnasium in der Gorkistraße in Schönefeld von Seiten des Vereins positiv gesehen.

 

 


Wie es in der Mitteilung des Vereins hieß, wir die  aktuelle Diskussion für ein Gymnasium in der Gorkistraße begrüßt. “Wir freuen uns über die positive Entwicklung der Schülerzahlen und teilen die Sorge der Stadtverwaltung, ausreichend und kurzfristig zusätzliche Kapazitäten bereitstellen zu können.“, so Stefan Lünse Vorsitzender des Vereins "Wir für Schönefeld e.V." am Dienstag.  
Demnach wird der Vorschlag der Verwaltung, in Schönefeld ein neues Gymnasium zu errichten, von Seiten des Vereins unterstützt. Dies sei nicht nur aus Sicht der Schulentwicklung und wirtschaftlichen Abwägungen ist diese Entscheidung folgerichtig und längst überfällig. Auch aus der Perspektive der Stadtteilentwicklung lässt ein Gymnasium an oben genanntem Standort positive Impulse für Schönefeld und die angrenzenden Stadtteile erwarten, hieß es in diesem Zusammenhang.
“Vermeiden sollten die Beteiligten der Diskussion, der Versuchung nachzugeben, die Stadtteile des Leipziger Nordostens und Ostens gegeneinander auszuspielen. Der Beschluss FÜR Schönefeld, ist nicht als ein Beschluss GEGEN den Leipziger Osten zu verstehen.“, so Lünse weiter.
Zudem machte der Verein deutlich, dass man ebenso die weitere Entwicklung der benachbarten Stadtteile unterstütze. Dies sehe man auch bei den Bürgerinnen und Bürgern aus Neustadt-Neuschönefeld, Paunsdorf und den anderen Stadtteilen, die natürlich an einer Entwicklung der gesamten Stadt interessiert sind.
In der Mitteilung des Vereinsvorstandes hieß es weiter: “Wir dürfen uns aus wahltaktischen Überlegungen nicht gegeneinander ausspielen lassen! So sehen das auch alle Stadträte aus dem Nordosten, die fraktionsübergreifend die Gorkistraße unterstützen.
Losgelöst von einer Entscheidung für den Standort Schönefeld wäre zu befürworten, wenn es dem Forum Leipziger Osten, aufbauend auf den guten Ergebnissen der langen und konstruktiven Bürgerbeteiligung im Leipziger Osten gelänge, gemeinsam mit der Verwaltung eine Standortempfehlung für ein Gymnasium im Leipziger Osten zu erarbeiten.
Daher sollte eine Entscheidung des Rates am Donnerstag für die Gorkistraße mit einem entsprechenden Auftrag an die Verwaltung verbunden werden, schnell ein ebensolches Konzept für ein Gymnasium "Ost" in Zusammenarbeit mit dem Forum Leipziger Osten vorzulegen. Die Schulnetzungplanung zeigt, dass beide gebraucht werden.“
 
(msc/“Wir für Schönefeld e.V.“)

 

Weitere Informationen:

  • Webseite des Vereins "Wir für Schönefeld e.V.":

Wir für Schönefeld e.V.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.