Leipzig

Freier Eintritt im GRASSI Museum für Angewandte Kunst am 4. Advent

Freier Eintritt im GRASSI Museum für Angewandte Kunst am 4. AdventLeipzig. Am 18. Dezember, dem 4. Advent, lädt das GRASSI Museum für Angewandte Kunst von 10 bis 18 Uhr zum kostenlosen Bummel durch die Ausstellungen ein.

 

 

 

 

Sport

SC DHfK Leipzig verpflichtet Torwart Domenico Ebner

SC DHfK Leipzig verpflichtet Torwart Domenico EbnerLeipzig. Für die kommenden beiden Spielzeiten hat der SC DHfK Leipzig den italienischen Nationaltorhüter Domenico Ebner verpflichtet.

 

 

 

 

 

Tierärzte - Begriff “Schweinegrippe“ irreführend

Tierärzte - Begriff “Schweinegrippe“ irreführend Bonn. Wie die Bundestierärztekammer am Nachmittag mitteilte, ist der Begriff “Schweinegrippe“  irreführend, denn es handle sich bei der in Mexiko und den USA aufgetretenen Influenza-Erkrankung nach aktuellen Erkenntnissen um eine Erkrankung mit einem neuen menschlichen Influenzavirus Typ A Subtyp H1N1.



In der Mitteilung der Bundestierärztekammer hieß es, dass ein neues Virus aufgetreten ist, in dem Teile der Erbinformationen von Influenzaviren des Typs A Subtyp H1N1 vom Mensch, Schwein und Geflügel enthalten sind. Dies bedeutet, dass in der Vergangenheit dieses Influenzavirus mit einem Menschen, einem Schwein und einem Vogel in Berührung gekommen sein muss und muss sich dann so verändert haben, dass eine Infektion von Mensch zu Mensch möglich wurde.
Nach Angaben der Bundestierärztekammer sei dieser neue Virustyp bis heute noch nicht bei Schweinen nachgewiesen worden. Nach Ansicht der Veterinäre ist die Übertragung eines echten Schweine-Influenzavirus Typ A Subtyp H1N1 auf den Menschen sehr selten. Zudem gäbe es derzeit auch keine Hinweise darauf, dass die Schweinebestände in den USA und in Mexiko mit dem neuen Virus infiziert sind. Daher handelt es sich bei den aufgetretenen Infektionen, die nun weltweite Besorgnis erregt, um eine rein menschliche Influenzavirus-Erkrankung.
Es wurde auch darauf hingewiesen, dass derzeit in Deutschland keine Gefahr für Menschen durch Schweine besteht, denn dieses neue Virus wurde weltweit noch bei keinem Schwein festgestellt. Auch gebe es keine Gefahr einer Influenzavirus-Infektion des Menschen durch den Verzehr von Schweinefleisch.

Die aktuellsten Informationen zu dem Infektionsgeschehen bei Menschen in Mexiko, USA oder eventuell neuen Ländern finden Sie auf der Homepage der WHO oder des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de).
Für die Tierzüchter in Deutschland bestehe im Moment auch keine akute Gefahr, bei Fragen wird der betreuende Tierarzt gerne Auskunft geben. Auf jeden Fall sollten alle Schweinehalter darauf achten, dass, wie heute allgemein üblich, nur zugangsberechtigte Personen in Schweinebeständen anwesend sind. So sind die Schweine bestmöglich vor Infektionen geschützt.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.