facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Giraffenbulle Max im Zoo Leipzig gestorben

Giraffenbulle Max im Zoo Leipzig gestorbenLeipzig. Einer der Besucherlieblinge des Leipziger Zoos, der Giraffenbulle Max, ist am gestrigen Dienstag gestorben.

Sport

Gelungener Jahresauftakt für Leipzigs Wasserballer

Gelungener Jahresauftakt für Leipzigs WasserballerLeipzig. Die Wasserballer der HSG TH Leipzig sind am vergangenen Wochenende mit einem 10:8-Heimsieg gegen den SV Halle in das Jahr 2020 gestartet.

Verband: Sparkasse Leipzig nicht gefährdet

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Berichte über eine angebliche Gefährdung der Sparkasse Leipzig in der Samstagsausgabe der Berliner Zeitung sind vom Ostdeutschen Sparkassenverband zurückgewiesen worden. "Es ist seit langem bekannt, dass sich die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit einzelnen wenigen Vorgängen bei der Sparkasse Leipzig beschäftigt", teilte der Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes, Claus-Friedrich Holtmann, am Samstag mit. Ein abschließendes Ergebnis liege noch nicht vor.

Die Berliner Zeitung hatte berichtet, dass die BaFin mehrere Finanzgeschäfte der Sparkasse mit zwei Leipziger Bauunternehmern untersuche. Sie sollen von günstigen Millionenkrediten profitiert haben, die aus Sicht der BaFin gravierend gegen die geltende Kreditrisikostrategie der Sparkasse
verstoßen hätten. Die Ermittlungen würden mindestens zehn Einzelfälle 2001 bis 2006 betreffen.

Gegen den scheidenden Chef der Leipziger Sparkasse, Peter Krakow, hatte die Leipziger Staatsanwaltschaft kürzlich ihre bereits eingestellten Ermittlungen wieder aufgenommen. Gegen Krakow und weitere Mitarbeiter war wegen angeblich riskanter Kreditvergaben ermittelt worden. Der Sparkassenchef geht bereits zum 1. September in den Ruhestand und nicht wie ursprünglich geplant zum 1. Januar 2008.

Auch die Sparkasse Leipzig wies die Berichterstattung zurück und erklärte, dass die gennannten Vorwürfe seit Monaten bekannt und bereits mehrfach in den Medien berichtet worden seien. Der neue Vorstand der Sparkasse arbeite  vertrauensvoll mit der Aufsichtsbehörde BaFin zusammen, um eine lückenlose Aufklärung möglicher Vorwürfe zu ermöglichen. Auch sei der Fortbestand der Sparkasse Leipzig nicht gefährdet. Lediglich eine Umstrukturierung zur Effizienzerhöhung sei denkbar. Darüber werde der neue Vorstand den Verwaltungsrat in Kürze informieren.

(msu) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.