facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplant

Verkehrsfreigabe der Plagwitzer Brücke im Juni 2020 geplantLeipzig. Die Verkehrsfreigabe für die Plagwitzer Brücke in Leipzig ist auf den Juni 2020 verschoben worden.

Sport

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga auf

SV Union Halle-Neustadt steigt in 1. Bundesliga aufHalle (Saale)/ Leipzig. Bereits am 18. März hatte die Handball Bundesliga Frauen (HBF) festgelegt, die aktuelle Saison vorzeitig abzubrechen. Jetzt stehen auch die Abschlusstabellen der 1. und 2. Bundesliga fest.

 

Knapper Pokal-Sieg für Union Halle-Neustadt

am . Veröffentlicht in Handball

Knapper Pokal-Sieg für Union Halle-NeustadtHalle (Saale). Mit viel Mühe hat der SV Union Halle-Neustadt den Sprung in die nächste Pokalrunde geschafft. Die Wildcats gewannen gegen den Zweitligisten Waiblingen mit 30:29 (14:12).

 

 

Es war eine Achterbahnfahrt, die die knapp 250 Zuschauer in der Erdgas Sportarena in Halle erlebten. Halle erwischte den besseren Start zum 5:2 nach sechs Minuten und konnte sich lange Zeit auch in der Führung behaupten. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit kam Waiblingen besser ins Spiel und verkürzte nun den Rückstand. In der 21. Minute gelang Waiblingens Sinah Hagen dann der Ausgleich zum 8:8, in der 24. Minute lag Halle mit 9:10 zurück. Zwei Unterzahltore durch Ekatarina Fanina drehten die Partie wieder zu Gunsten der Gastgeberinnen, nach 30 Minuten konnten die Wildcats mit einer 14:12-Führung in die Pause gehen.

Knapper Pokal-Sieg für Union Halle-Neustadt

Als Fanina wenige Sekunden nach der Pause zum 15:12 traf schien sich für Halle alles in die richtige Richtung zu bewegen. Doch die folgenden acht Minuten traf Halle nicht mehr, Waiblingen zog zur 20:15-Führung davon. Die Wildcats taten sich in der Folge schwer, den Rückstand zu verkürzen. In der 42. Minute verloren sie zudem Kreisspielerin Pia Dietz, die nach ihrer dritten Zeitstrafe beim Stand von 18:20 Rot sah. In Überzahl vergab Vanessa Nagler in der 44. Minute beim 19:21 die Waiblinger Chance per Siebenmeter wieder drei Tore Abstand zu gewinnen. Die Hallenserinnen nutzten das, zweimal traf Mariana Ferreira Lopes und Sophie Lütke stellte in der 47. Minute den 22:22-Ausgleich her. Halle hatte jetzt das Spiel im Griff, sechs Minuten vor dem Ende führten die Wildcats mit 29:25. Ein weiteres Mal gelang es dem Team von Tanja Logvin nicht, die Führung sicher über die Zeit zu bringen, Waiblingen glich in der 60. Minute noch einmal zum 29:29 aus, ehe Fanina 17 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den Siegtreffer für die Wildcats erzielen konnte.

SV Union: Figueira de Gois, Gudelj; Ferreira Lopes 7 Tore, Reppe, Dietz 1, Fanina 7, Galinska 3/ davon 2 Siebenmeter, Möschter, Winkler 1, Smit 1/1, Heimburg 3, Janiszewska 3, Lütke 4, Divak, Reißberg

In den anderen Pokalspielen setzten sich ebenfalls die Erstligisten durch, so dass im Viertelfinale nur noch Mannschaften der ersten Bundesliga aufeinander treffen werden. Die Ansetzungen werden am Mittwoch, den 7. November ausgelost.

SG BBM Bietigheim - FRISCH AUF Göppingen  30:24
Füchse Berlin - Thüringer HC 17:43     
Frankfurter Handball-Club - Borussia Dortmund 24:33
HSG Bensheim/Auerbach - Buxtehuder SV 25:29
TSV Bayer 04 Leverkusen - TV Nellingen 29:26
TuS Metzingen - VfL Oldenburg 34:21
TG Nürtingen - Neckarsulmer Sport-Union 20:32

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.