facebook Twitter Youtube RSS

DHL Express zieht von Leipzig nach Kabelsketal

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

DHL Express zieht von Leipzig nach KabelsketalLeipzig. DHL Express wird seinen Leipziger Betriebsstandort nach Sachsen-Anhalt verlegen. Der Grundstein für den neuen Standort wurde am gestrigen Montag in Kabelsketal gelegt.

 

 

Grund für den Neubau ist Unternehmensangaben zufolge das stetige Wachstum der Sendungszahlen. “Seit 2011 verzeichnen wir in der Region aufgrund der Ansiedlung zahlreicher international tätiger Unternehmen jährlich einen moderaten zweistelligen Sendungszuwachs“, erläuterte Wolfgang P. Albeck, Vorsitzender des Bereichsvorstands DHL Express Deutschland, die Notwendigkeit der infrastrukturellen Maßnahme. “Dieses Volumen ist mit den gegebenen Räumlichkeiten und der technischen Ausstattung nicht mehr zu  bewältigen, so dass eine Erweiterung und Modernisierung dringend erforderlich wurde.“
Mit dem Neubau des Produktions- und Bürogebäudes erweitert DHL Express die Kapazitäten der bisherigen Servicestation in der Leipziger Poststraße um 130 Prozent. In der neuen Betriebsstätte sollen künftig alle Express-Sendungen für den nationalen und internationalen Versand über eine hochmoderne Sortieranlage bearbeitet werden, die für ein Sendungsvolumen von rund 6.000 Stück pro Stunde ausgelegt ist. Die neue DHL Express Station wird überdies die Sicherheitsanforderungen der Transported Asset Protection Association (TAPA) erfüllen und damit die weltweit anerkannte TAPA Klasse A -Zertifizierung als höchste Sicherheitsstufe im Lufttransport erhalten. Für den Neubau, der Teil eines umfangreichen Infrastrukturprogramms ist, mit dem DHL Express seine Betriebsstätten in Deutschland grundlegend modernisiert und erweitert, ist ein Investitionsvolumen von 21,5 Millionen Euro veranschlagt.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen