facebook Twitter Youtube RSS

RB Leipzig gewinnt in Fürth

am . Veröffentlicht in Fußball

RB Leipzig gewinnt in FürthLeipzig. RB Leipzig hat am 12. Dezember sein Auswärtsspiel bei der SPVGG Greuther Fürth mit 1:0 (0:0) gewonnen.

 

 

 

Am vergangenen Freitag konnten die Fußballer des RB Leipzig erstmals seit 124 Tagen auch auswärts wieder über einen Sieg jubeln. Bei der SPVGG Greuther Fürth war es Niklas Hoheneder, der in der 77. Spielminute nach einer Ecke den Siegtreffer für die Roten Bullen erzielte.
In der ersten Halbzeit erarbeiteten sich beide Mannschaften ihre Torchancen, doch sowohl Goran Sukalo und Niko Gießelmann für Fürth als auch Dominik Kaiser und Hoheneder für Leipzig scheiterten knapp.
In der zweiten Hälfte verflachte die Partie, aus dem Spiel entstand kaum noch Torgefahr. Lediglich in Standardsituationen wurde es brenzlig für die Torhüter, und so entstand auch das einzige Tor des Spiels aus einem Eckball Kaisers. Damit findet sich RB Leipzig nach der Hinrunde der 2. Bundesliga mit 27 Punkten aus 17 Spielen auf Tabellenplatz 6 wieder.
Schon an diesem Mittwoch folgt zum Rückrundenstart das nächste Auswärtsspiel für die Roten Bullen beim VfR Aalen. Im letzten Spiel des Jahres empfängt RB Leipzig dann am Montag, den 22. Dezember, 1860 München in der Red Bull Arena.

RB Leipzig: Coltorti – Heidinger, Compper, Hoheneder, Jung – Fandrich (72. Morys), Khedira (65. Kalmár), Demme – Kaiser (C) – Teigl, Rebić (88. Klostermann)

SpVgg Greuther Fürth: Hesl (C) – Pledl, Caligiuri, Röcker, Gießelmann – Schröck (75. Weilandt), Fürstner (80. Wurtz), Stiepermann, Sukualo (47. Korcsmár) – Przybylko, Zulj

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel)
Tor: 0:1 Hoheneder (77.)
Gelbe Karten: Khedira (6), Fandrich (1), Kalmár (1)/ Gießelmann
Zuschauer: 10.225 im Stadion am Laubenweg

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen