facebook Twitter Youtube RSS

Dritter Sieg in Folge für FFV Leipzig

am . Veröffentlicht in Fußball

Dritter Sieg in Folge für FFV LeipzigLeipzig. Mit ihrem dritten Sieg in Folge haben sich die Zweitliga-Frauen des FFV Leipzig am gestrigen Sonntag auf den sechsten Tabellenplatz der 2. Bundesliga Nord verbessern können. Die Leipzigerinnen gewannen vor heiischem Publikum gegen den 1. FC Lübars mit 2:1 (1:1).

 

 

Schon nach zwei Minuten hatten die Leipzigerinnen die erste Torchance durch Safi Nyembo, doch waren es die Gäste, die in der 5. Spielminute durch einen Fernschuss in Führung gehen konnten. Die Gastgeberinnen erhielten den Druck auf das Tor der Gäste aufrecht, in der 19. Minute setzte Florin Wagner Christina Nauesse in Szene, die jedoch an der gegnerischen Torfrau scheiterte. In der 25. Minute konnten die Leipzigerinnen dann den Ausgleich bejubeln, nach einer Flanke von Nyembo schob Marie-Luise Herrmann den Ball über die Linie. Nyembo prüfte kurz darauf noch einmal die Torhüterin der Gäste, die den Ball aber zur Ecke ablenken konnte. Auch die Gäste kamen in der Folge zu ihren Tormöglichkeiten, nutzten diese aber ebenfalls nicht zur erneuten Führung.
Eine Viertelstunde nach der Pause erhöhte Christin Janitzki mit einem Freistoßtor aus 25 Metern für den FFV Leipzig zum 2:1. Lübars bemühte sich um den Ausgleich, FFV-Torfrau Amanda Stahl geriet ein ums andere Mal in den Blickpunkt des Geschehens, konnte ihren Kasten in der 2. Halbzeit aber sauber halten.
“Es war ein mühsamer Sieg gegen einen unbequemen und kampfstarken Gegner“, urteilte FFV-Trainer Hendrik Rudolph. “Der Sieg war ein ganz wichtiges Signal, um uns in der Tabelle weiter nach oben abzusetzen.“ Nach dem dritten Sieg in Folge belegen die Leipziger Fußballerinnen nach dem 16. Spieltag nun Platz 6 der Liga und haben 23 Punkte auf ihrem Konto. Am 21. April bestreiten die FFV-Spielerinnen ihre nächste Partie beim direkten Tabellennachbarn Werder Bremen, das nächste Heimspiel folgt am 4. Mai gegen den FF USV Jena II.

FFV Leipzig: Stahl – Görner, Pfretzschner, Janitzki, Birne – Heller (90. Strang), Horn, Nauesse (86. Gäbler), Nyembo, Herrmann (90. Förster), Wagner

Tore: 0:1 Anane (5.), 1:1 Herrmann (24.), 2:1 Janitzki (60.)

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen