facebook Twitter Youtube RSS

RB Leipzig erstmals ohne Punkte vor heimischem Publikum

am . Veröffentlicht in Fußball

RB Leipzig erstmals ohne Punkte vor heimischem PublikumLeipzig. Zum ersten Mal in dieser Saison ist RB Leipzig am Samstag in der Red Bull Arena ohne Punkte geblieben. Die Roten Bullen unterlagen Hansa Rostock mit 1:2 (0:1)

 

 


Für RB Leipzig war der Samstag in doppelter Hinsicht bitter. Zum einen unterlagen die Leipziger mit 1:2 gegen Hansa Rostock, zum anderen verletzten sich Fabio Coltorti (Innenbandriss) und Timo Röttger (Bänderverletzung am Sprunggelenk), beide werden Trainer Alexander Zorniger in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. “Durch die Verletzungen von Fabio und Timo fehlen uns bis zur Winterpause zwei absolute Leistungsträger und Führungsspieler“, so Zorniger zu den Verletzungen. “Aber unser Kader ist breit genug und wir haben Top-Alternativen, um die Ausfälle kompensieren zu können. Jetzt hoffen wir, dass der Heilungsprozess optimal verläuft und die beiden zum Start der Rückrundenvorbereitung Anfang Januar wieder voll einsteigen können.“

Schon nach wenigen Minuten verließ Coltorti verletzt das Spielfeld, wird den Roten Bullen die nächsten Wochen fehlen

Schon nach wenigen Minuten verließ Coltorti verletzt das Spielfeld, wird den Roten Bullen die nächsten Wochen fehlen

Schon elf Minuten nach Spielbeginn gab es den ersten Schock für die RB-Fans. Torhüter Coltorti blieb im Strafraum liegen, hatte sich beim Sprung zum Ball das Knie verdreht und musste ausgewechselt werden. Lange gab es wenig Spektakuläres zu sehen für die über 23.000 Zuschauer, nur selten tauchten Stürmer in guter Position vor den Toren auf. Die wohl beste Chance hatte Yussuf Poulsen nach 34 Minuten, doch seinen Schuss parierte Rostocks Torwart Brinkies zur Ecke. Kurz darauf zappelte der Ball im Netz der Gastgeber, David Blacha hämmerte den Ball in der 37.Minute aus 18 Metern volley ins Leipziger Tor. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit zeigte RB Leipzig dann attraktiveren Angriffsfußball, war sichtlich um den Ausgleich bemüht, der den Roten Bullen jedoch nicht gelang.

RB Leipzig erstmals ohne Punkte vor heimischem Publikum


Kurz nach der Pause nutzte Rostock wieder eine seiner wenigen Chancen gnadenlos und erhöhte auf 0:2. Alexandre Mendy hatte in den Strafraum geflankt, Johan Plat war vor Tobias Willers am Ball und versenkte den Ball im Leipziger Kasten. Leipzig drückte nun umso intensiver in Richtung Rostocker Tor, Dominik Kaiser gelang nach 61 Minuten durch ein Freistoßtor der Anschluss zum 1:2. Doch alle weiteren Bemühungen und Chancen halfen nicht mehr, letztendlich verloren die Leipziger das Spiel gegen den Tabellenelften.

RB Leipzig erstmals ohne Punkte vor heimischem Publikum


Trotz der Niederlage fand Alexander Zorniger positive Worte zum Spiel. Man habe in der ersten Halbzeit gut defensiv gearbeitet, meinte Zorniger, und auch in Halbzeit zwei habe sein Team noch einmal aufgedreht. Und RB-Kapitän Daniel Frahn meinte, dass Rostock einfach cleverer gewesen wäre und seine Chancen gut genutzt hätte: “Da muss man die individuelle Stärke von Rostock anerkennen.“

Stimmen zum Spiel hier im RB Leipzig Audio Player.

RB Leipzig: Coltorti (11. Domaschke) – Müller, Willers, Franke, Heidinger – Kimmich (81. Kammlott), Ernst, Kaiser – Thomalla (54. Röttger)  – Poulsen, Frahn (C)
FC Hansa Rostock: Brinkies – Mendy, Weidlich, Ruprecht, Radjabali – Jakobs, Haas (C), Pekovic, Blacha (61. Starke) – Plat (84. Grupe), Kucukovic (74. Ioannidis)

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)
Tore: 0:1 Blacha (37.), 0:2 Plat (52.), 1:2 Kaiser (61.)
Gelbe Karten: Röttger (4)/ Haas, Ioannidis
Zuschauer: 23.421 in der Red Bull Arena

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen