facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig erwartet zwei hochklassige WM-Viertelfinals

am . Veröffentlicht in Handball

Leipzig erwartet zwei hochklassige WM-ViertelfinalsLeipzig. Am heutigen Dienstagabend erwarten die Zuschauer in der Arena zwei hochklassig besetzte Viertelfinals bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen.

 

 

Im ersten Spiel des Tages treffen 17:30 Uhr die Teams aus Schweden und Dänemark zu einem skandinavischen Dauerbrenner aufeinander. Schweden setzte sich in seinem Achtelfinale souverän mit 31:23 gegen Slowenien durch, die Däninnen warfen Gastgeber Deutschland mit 21:17 aus dem Rennen. Beide Teams konnten sich dabei auf ihre Torhüterinnen verlassen, Schwedens Johanna Bundsen parierte 48 Prozent der Würfe auf ihr Tor, Dänemarks Torfrau Sandra Toft übertraf ihre Kollegin sogar noch und konnte auf eine Quote von 52 Prozent gehaltenen Würfen zurück blicken. Beide Mannschaften blicken auf ein durchwachsenes Jahr 2016 zurück, Schweden schaffte zwar den Einzug in das olympische Viertelfinale, musste die anschließende EM aber schon nach der Hauptrunde verlassen, Dänemark verpasste die Olympia-Qualifikation und sicherte sich später im Jahr Bronze bei der Europameisterschaft.

Leipzig erwartet zwei hochklassige WM-Viertelfinals


20:45 Uhr wird das Spiel zwischen Frankreich und Montenegro angepfiffen. Die Französinnen konnten sich im Achtelfinale in Leipzig mit 29:26 gegen Ungarn durchsetzen, Montenegro bezwang Serbien mit 31:29. Mit den beiden Teams treffen die Auswahlmannschaften aufeinander, die bei den letzten beiden Olympischen Sommerspielen die Silbermedaille gewannen. Montenegro war 2012 in London erfolgreich, Frankreich gewann 2016 in Brasilien Silber. Die erfahrene und stark besetzte französische Mannschaft gilt als Favorit in dieser Begegnung gegen ein montenegrinisches Team, das mit sehr vielen jungen Spielerinnen antritt.

Leipzig erwartet zwei hochklassige WM-Viertelfinals


In den weiteren Viertelfinals stehen sich am Mittwoch in Magdeburg die Niederlande und Tschechien sowie Russland und Norwegen gegenüber.

(ssc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen