facebook Twitter Youtube RSS

SC DHfK Leipzig gewinnt beim VfL Gummersbach

am . Veröffentlicht in Handball

SC DHfK Leipzig gewinnt beim VfL GummersbachLeipzig. Der SC DHfK Leipzig hat die Begegnung beim vielfachen deutschen Meister und Pokalsieger VfL Gummersbach mit 24:22 (15:12) gewonnen und den dritten Sieg in Folge in der ersten Bundesliga verbuchen können.

 

 

Die Gäste aus Leipzig fanden schnell ins Spiel und erarbeiteten sich eine 5:3-Führung nach zehn Spielminuten. Bis zur 20. Minute konnten die Grün-Weißen diese Führung auf vier Tore ausbauen, einige liegen gelassene Chancen in der Schlussphase der ersten Halbzeit verhinderten dann eine deutlichere Führung als das 15:12 für die Leipziger, das nach 30 Minuten auf der Anzeigetafel zu sehen war.
In der zweiten Hälfte war es zunächst Gummersbach, das das Spiel an sich zog und so zum 15:15 ausgleichen konnte. “Wir brauchten eine Weile, um uns auf die offensivere Abwehr einzustellen, wir waren nicht mehr beweglich und konzentriert genug“, fasste DHfK-Trainer Christian Prokop die ersten Minuten nach der Pause zusammen. Doch Franz Semper und Christoph Steiner brachten die Gäste wieder in Führung, Maximilian Janke legte in der 42. Minute zum 18:15 nach. Ihre Führung ließen sich die Leipziger nun nicht mehr aus der Hand nehmen und gewannen so das dritte Spiel in Folge. “Wir haben in den ersten 30 Minuten das beste Angriffsspiel der noch jungen Saison abgeliefert und gegen diese guten Torhüter starke Würfe gezeigt“, lobte Prokop sein Team. “Daher sind wir mit einer verdienten Führung in die Pause gegangen. Nach der Pause dreht sich dann das Blatt sehr schnell, denn wir hatten nicht mehr die Schnelligkeit und den Druck in unserem Spiel. Es war nach dem 15:15-Ausgleich eine große Prüfung, weiter zu kämpfen und keine negative Stimmung aufkommen zu lassen. Das hat mein Team super gemacht. Ich freue mich sehr über die zwei Punkt und die starke Leistung.“
Am morgigen Mittwoch, dem 26. Oktober, treten die DHfKler im DHB-Pokal bei der HSG Wetzlar an. Am Sonntag, den 30. Oktober, wird dann in der Arena Leipzig um 15:00 Uhr das nächste Bundesliga-Heimspiel gegen den TVB 1898 Stuttgart angepfiffen.

SC DHfK Leipzig: Putera, Vortmann; Semper 5, Steinert 3/2, Jurdzs, Binder 5, Janke 5, Pieczkowski 4, Roscheck, Strosack, Meschke, Becvar 1, Milosevic 1

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen