facebook Twitter Youtube RSS

SC Markranstädt wirft Zweitligisten Rödertal aus dem DHB-Pokal

am . Veröffentlicht in Handball

SC Markranstädt wirft Zweitligisten Rödertal aus dem DHB-PokalMarkranstädt. Den Handballerinnen des SC Markranstädt ist am vergangenen Samstag eine Überraschung gelungen. Mit einem hochverdienten 25:22 (15:12)-Sieg gegen den HC Rödertal zogen die Piranhas in die zweite Pokalrunde ein.

 

 

Die meisten Markranstädter verpassten am vergangenen Samstag eine große Überraschung im eigenen Sportcenter. Wohl wegen des warmen Wetters hatten nur etwa 350 Zuschauer den Weg zum Pokalfight gefunden, diese wurden von den Piranhas dann aber belohnt. Denn von Beginn an zeigten sich die Gastgeberinnen bissig, insbesondere die aus Rödertal nach Markranstädt gewechselte Jasmin Müller schien durch die früheren Mannschaftskolleginnen nicht zu stoppen zu sein. Nur einmal im Spiel sollte den höherklassigen Rödertalbienen die Führung gelingen, in der Aufholjagd, die zur 11:10-Führung führte, hatten sie kurz die Oberhand im Spiel. Doch die Markranstädter Handballerinnen kämpften sich auch durch diese Phase, zur Halbzeit führten sie bereits wieder mit drei Toren.

Neuzugang Simona Pilekowa steuerte vier Tore zum Pokal-Sieg bei

Neuzugang Simona Pilekowa steuerte vier Tore zum Pokal-Sieg bei

Als es im Feldspiel der Gäste Mitte der zweiten Halbzeit besser klappte schlug die Stunde von SCM-Torhüterin Patrycja Mikszto. Ein ums andere Mal entschärfte die Polin die Würfe der Gegnerinnen und sicherte in dieser Phase die Führung der Piranhas. Am Ende durfte sich der Drittligist über einen gelungen Einstand in die neue Saison freuen.

Patrycja Mikszto sicherte in der entscheidenden Phase die Führung der Piranhas

Patrycja Mikszto sicherte in der entscheidenden Phase die Führung der Piranhas

Die nächste Runde des DHB-Pokals wird am morgigen Dienstag, dem 6. September ausgelost. Hier wünscht sich SCM-Trainer Michael Zita “entweder einen Gegner unserer Kragenweite aus der 3. Liga oder einen richtigen Knaller wie Zwickau, Halle oder den HCL.“

Für den SC Markranstädt spielten: Mikszto, Heyne, Gottschalk; Kiskyte, Müller 8 Tore, Schwarz 2, Pöschel 3, Walzel 2, Wittwer, Konarzewska, Pilekowa 4, Morenz, Schütze 2, Kathner 1, Loehnig 3/davon 3 Siebenmeter, Bretschneider
    
(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen