facebook Twitter Youtube RSS

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier - Auszeit für Nierenspende an seine Ehefrau

am . Veröffentlicht in Politik

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier - Auszeit für Nierenspende an seine EhefrauBerlin. Der SPD-Fraktionsvorsitzende in Deutschen Bundestag Frank-Walter Steinmeier nimmt eine Auszeit aus der Politik. Der 54-jährige SPD-Politiker will seiner schwer erkrankten Ehefrau eine Niere spenden.



 

 

 

 

 

Frank-Walter Steinmeier zieht sich für einige Wochen aus der Politik zurück, um seiner Ehefrau Elke Büdenbender eine Niere zu spenden. Steinmeier bat um Verständnis, dass er aus diesem Grunde für einige Wochen nicht auf der politischen Ebene aktiv sein werde.
Wie es hieß leide seine Frau seit einigen Wochen an einer schweren Nierenerkrankung und soll bereits an diesem Dienstag operiert werden. Nach Angaben von Steinmeier sagte, sei die Prognose der Ärzte sehr positiv, so dass er nach dem Eingriff wieder ohne Einschränkung aktiv sein könne.
Vertreten wird Steinmeiers während dessen Abwesenheit vom stellvertretende SPD-Fraktionschef Joachim Poß.
In einer Pressekonferenz zu einem anderen Thema zeigte sich der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel betroffen. In so einer Situation verlieren die großen Themen der Politik ganz schnell ihre Bedeutung, erklärte Gabriel, dessen Umgang mit Familie Seinmeier nicht nur auf politischer Ebne beschränkt ist.
Steinmeier bat die Medien auf die Erkrankung seiner Frau Rücksicht zu nehmen und die Privatsphäre zu respektieren. Er kündigte aber auch an, die Öffentlichkeit zu gegebener Zeit informieren.
Aus allen Fraktionen wurde die Entscheidung 54-Jährigen mit Hochachtung gewürdigt. Hinzu kamen auch Wünsche zur baldigen Genesung von dieser Seite.

(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen