facebook Twitter Youtube RSS

Lok-Frauen bleiben weiter sieglos

am . Veröffentlicht in Fußball

Lok-Frauen bleiben weiter sieglosLeipzig. Auch unter ihrem neuen Trainer Frank Tresp gelang den Bundesliga-Frauen von Lok Leipzig nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Am Sonntag unterlag Lok Leipzig bei der SG Essen-Schönebeck mit 4:0 (1:0).

 

 

 

 

 


Eine Halbzeit lang konnten die Frauen des 1.FC Lokomotive Leipzig das Spiel ausgeglichen gestalten. Als Anna Green kurz nach der Pause ein Eigentor unterlief gerieten die Leipzigerinnen aber zunehmend unter Druck, die jetzt verstärkten Offensivbemühungen bestrafte Essen in der Schlussphase mit zwei Kontertoren. “Kämpferisch kann man den Mädels keinen Vorwurf machen“, resümierte Trainer Tresp. “Wir haben über weite Strecken ordentlich mitgehalten. Am Ende ist das Ergebnis um zwei Tore zu hoch ausgefallen.“

Für Lok Leipzig spielten: Carolin-Sophie Härling; Jenista Clark, Katharina Freitag, Lysann Schneider, Anna Green, Marie-Luise Herrmann, Anne Heller (77. Erika Szuh), Karoline Aulrich, Christin Janitzki (61. Lisa Reichenbach), Kathleen Kelly, Angelina Lübcke (61. Christina Nauesse)

Tore: 1:0 Hoffmann (44.), 2:0 Green (52., Eigentor), 3:0 Wolf (73.), 4:0 Freutel (86.)

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen