facebook Twitter Youtube RSS

Hilfskonvoi des DRK auf dem Weg in die Ukraine

am . Veröffentlicht in International

Hilfskonvoi des DRK auf dem Weg in die UkraineBerlin. Ein neun Fahrzeuge starker Hilfskonvoi des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist am heutigen Donnertag von Berlin in die ukrainische Hauptstadt Kiew gestartet.

 

 

Der Hilfskonvoi soll Tragen, Helme, Erste-Hilfe-Rucksäcke, Decken, Zelte, Übungspuppen für Erste-Hilfe-Kurse sowie Rollstühle und Gehhilfen für alte Menschen in das in den letzten Monaten von Unruhen erschütterte Land bringen. “Mit der Hilfslieferung unterstützen wir bedürftige Menschen in der Ukraine, die unter der aktuell angespannten Lage besonders leiden“, erklärte Christof Johnen, Leiter der Internationalen Zusammenarbeit beim DRK.
Der Konvoi aus zwei Sattelzügen, drei Kleintransportern, zwei 12-Tonnern, einem 7,5-Tonner und einem Rettungswagen soll am Abend des 13. Juni in der ukrainischen Hauptstadt Kiew ankommen. Dort werden die Ladung sowie alle Fahrzeuge außer den beiden Sattelzügen dem Ukrainischen Roten Kreuz übergeben. Die Kosten der Hilfslieferung im Wert von insgesamt rund 650.000 Euro finanziert das Auswärtige Amt. “Krisensituationen wie aktuell in der Ukraine treffen immer zuerst die Schwächsten in der Gesellschaft: arme Menschen, Alte, Kranke, Kinder. Wir unterstützen das Ukrainische Rote Kreuz dabei, genau diesen Menschen zu helfen, die am meisten unter der Situation leiden“, so Johnen und ergänzt: “Unsere Hilfe setzt an drei Punkten an: Zunächst stärken wir mit der Übergabe der Fahrzeuge die logistische Kapazität unserer ukrainischen Schwestergesellschaft, da diese für die Verteilung von humanitärer Hilfe oder den Transport von Freiwilligen genutzt werden. Zudem verzeichnet das Ukrainische Rote Kreuz eine erhöhte Nachfrage nach Erste-Hilfe-Kursen. Hier unterstützen wir mit den Übungspuppen sowie Verbrauchsmaterial für Ausbildung und Erste-Hilfe-Einsätze. Drittens stärken wir das System der Sozialstationen. Hier liegt der Fokus auf der Versorgung von älteren, zum Teil  gehunfähigen Menschen.“
Um den Menschen in der Ukraine weiter helfen zu können bittet das DRK um Spenden auf das Spendenkonto: 41 41 41, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ: 370 205 00, Stichwort: Soforthilfe Ukraine.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen