facebook Twitter Youtube RSS

Julia Timoschenko kündigt Präsidentschaftskandidatur in der Ukraine an

am . Veröffentlicht in International

Julia Timoschenko kündigt Präsidentschaftskandidatur in der Ukraine anLeipzig. Die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko hat Medienberichten zufolge angekündigt, im Mai für das Präsidentenamt zu kandidieren.

 

 

Timoschenko, die 2005 und von 2007 bis 2010 Ministerpräsidentin der Ukraine war, erklärte am Donnerstag in Kiew, dass sie bei der Präsidentschaftswahl am 25. Mai kandidieren werde. Den Berichten zufolge will sich die Politikerin am 29. März von der Vaterlandspartei als Kandidatin bestätigen lassen.
Zuletzt war Timoschenko wegen abfälliger Bemerkungen über Putin und die in der Ukraine lebenden Russen international kritisiert worden. So soll sie in einem Telefonat gesagt haben, dass man auf die in der Ukraine lebenden Russen mit Atomwaffen schießen solle. Es gäbe “Grenzen in Sprache und Denken, die nicht überschritten werden dürfen“, erklärte Deutschlands Regierungssprecher Steffen Seibert und ergänzte, dass solche Gewaltphantasien jenseits dieser Grenzen seien.
Neben Timoschenko wird auch der frühere Boxer Vitali Klitschko kandidieren, die besten Chancen werden derzeit aber dem Milliardär Petro Poroschenko eingeräumt.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen