facebook Twitter Youtube RSS

EU beteiligt sich mit 12 Millionen Euro an Vernichtung syrischer Chemiewaffen

am . Veröffentlicht in International

EU beteiligt sich mit 12 Millionen Euro an Vernichtung syrischer ChemiewaffenBrüssel. Entwicklungskommissar Andris Pieblags unterzeichnete am heutigen Montag einen Vertrag, demzufolge sich die Europäische Union mit 12 Millionen Euro an der Vernichtung syrischer Chemiewaffen beteiligt.

 

 

Das Geld wird an den Treuhandfonds der internationalen Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) gezahlt, die die Zerstörung leitet. “Allein vom Umfang und vom Zeitplan her ist dies in der Geschichte der Vernichtung chemischer Waffen ein bisher einmaliges Vorhaben“, sagte Pieblags. “Die Europäische Kommission strebt eine konstruktive Zusammenarbeit mit der OVCW und den Vereinten Nationen an und hofft, dass durch die Vernichtung der chemischen Waffen das Ende des Konflikts in Syrien ein Stückchen näher rückt.“

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen