facebook Twitter Youtube RSS

Schwere Erdbeben im Norden des Iran

am . Veröffentlicht in International

Schwere Erdbeben im Norden des IranLeipzig. Im Norden des Iran hat es innerhalb weniger Minuten zwei schwere Erdbeben gegeben, die ersten Medienberichten zufolge weit über 150 Todesopfer gefordert haben.

 

 

 

 

 


Kurz vor 17 Uhr Ortszeit erschütterte ein Erdbeben der Stärke 6,4 den Norden Irans. Das Epizentrum lag nach Angaben der US-amerikanischen Erdbebenwarte USGS etwa 50 Kilometer nordöstlich der Millionenstadt Täbris. Nur etwa 10 Minuten später bebte die Erde erneut mit der Stärke 6,3. Medienberichten zufolge brach in Täbris Panik aus. Etwa 180 Menschen sollen den Beben zum Opfer gefallen sein. Außerdem wird mit mehr als 1.500 Verletzten gerechnet, Dörfer sollen von der Außenwelt abgeschnitten sein, auch die Stromversorgung der Region soll in Mitleidenschaft gezogen worden sein.
In den sechs Stunden nach den ersten beiden Beben registrierte die USGS weitere neun Beben, die alle eine Stärke von 4 überschritten.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen