facebook Twitter Youtube RSS

Rügen - Hotel Park-Ambiance ackert nun auf Bioland

am . Veröffentlicht in Waterkant

Rügen - Hotel Park-Ambiance ackert nun auf BiolandRosengarten/Sellin. Dass Stefan von Heines Kochschulen Landschaft erlebbar machen, ist bekannt. Nun hat das Dorint Hotel Park-Ambiance kürzlich auf dem Garzer Gut Rosengarten eine neue Ära eingeleitet: für das Selliner Hotel und sein neues Gesundheitszentrum wird auf dem Land eigens ein Bio-Acker bewirtschaftet.

 

 

 

 

 

 

Der Start einer Kochschule ist meist unspektakulär. Unter einem bestimmten Vorzeichen lernen Anfänger und Fortgeschrittene in der Selliner Küche, das Thema einzugrenzen und küchentechnisch zu bewältigen. Wie am Sonnabend das Grillen. Fleisch, Wurst, Fisch, Gemüse und dazu passende Salate, Nachtisch und Getränke. Jedoch immer als Genuss ohne Reue. Während die Gäste nach dem Kochen pausieren, baut Hoteldirektor und Küchenchef Stefan von Heine wie an diesem Tag mit Sous-Chef Silvio Casta eine Station an immer wieder überraschender Stelle auf. Diesmal fiel die Wahl auf das Bioland-Gut Rosengarten. Aus gutem Grund. Das erfahren die Teilnehmer exklusiv vor der Verkostung ihres wohlverdienten Mahles und werden so Zeitzeugen.

Rosengartens Inhaber, der Hamburger Kaufmann Joachim Berg, führt dazu die Gesellschaft nicht nur informativ über das seit 2002 neu bewirtschaftete Gut und in die Gewächshäuser, sondern auch an ein Stück Brachland, das bei derzeitiger Hitze umzupflügen nicht gelungen war. „Wir wollten es etwas mehr vorbereiten, doch selbst für den Traktor ist aktuell die Trockenheit ein Problem“, erläuterte Berg am Wegrand den Gästen alltägliche Zusammenhänge, während sich die Kocheleven aus ganz Deutschland und von Rügen mit einigen direkt gepflückten Walderdbeeren den Weg versüßen.

 

Rügen - Hotel Park-Ambiance ackert nun auf Bioland

 

An zwei Holzpflöcken angekommen, zückt Stefan von Heine das Schild, das künftig die ungewöhnliche Kooperation auch den Zaungästen auf ihrem Weg zur Herthaquelle erläutert. „Das kalorienreduzierte Menü unseres VitAmbiance wird täglich per Mail einer renommierten Klinik vorgelegt, von der aus es ein Arzt kommentiert. Unsere Kost soll genussvoll sein und dennoch ihre Wirkung nicht verfehlen“, spricht Kochschulerfinder von Heine in kurzen Worten zu den Gästen. Dann schraubt er zusammen mit Joachim Berg das Schild an. Immer gemessen an der Abnahme soll auf dem Acker und im Gewächshaus mit zunehmendem Umfang Gemüse in Bioland-Qualität für das Hotel wachsen und geliefert werden. „Es macht Spaß, immer wieder neue Wege zu gehen“, so von Heine, der sicher ist, dass nur wenige Hotels seiner Klasse auch einen Acker für die Salate, Gemüse und Küchenkräuter haben.
Erst dann wendet sich die Gesellschaft genüsslich Gegrilltem und den Salaten im Schattne der Streuobstwiese zu. Und alle finden, dass auch der CousCous-Salat als Exot ganz vorzüglich mundet.

(ostSeh / Bilder: ostSeh)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen