facebook Twitter Youtube RSS

Bayerische Spezialitäten und doch ganz international - Vermutlich nördlichstes Oktoberfest Deutschlands

am . Veröffentlicht in Waterkant

Bayerische Spezialitäten und doch ganz international - Vermutlich nördlichstes Oktoberfest DeutschlandsWollin/Rügen. Udo Ehrke (50) aus Schwarbe auf Rügen genoss am Sonnabend das erste und vermutlich nördlichste Oktoberfest Deutschlands auf Rügen mit einer Maß und einer Grillhaxn. Che Guevara durfte zumindest optisch auch dabei sein.

 

 

 

 

Veranstalter Horst-Christian Meyer, Hotelmanager in Bohlendorf, konnte von rund 340 Gästen berichten, die auf dem Hof nahe Putgarten in einem zum Festzelt umdekorierten Schweinestall bis tief in die Nacht ausgelassen und zünftig feierten. Ebenso Urlauber, welche die Gelegenheit auf dem sonst um diese Jahreszeit schon ruhigeren Windland nutzten. Direktionsassistentin Gesine Landt freute sich vor allem, weil so viele einheimische Gäste dem Fest zusprachen. Ausschlaggebend dabei war ein kostenloser Shuttle-Service des Veranstalters, der die Gäste abholte und nach Hause brachte.
Ab November managed Meyer den Stall von Bohlendorf aus komplett und möchte ebenso wie einen Weihnachtsmarkt gerne noch weitere solcher Events dort stattfinden lassen. Sein Team war mit 15 Leuten komplett für deftige Speisen und "Oins zwoi, gsuffa" im Einsatz und hatte dennoch am Sonntag schon wieder die Alltagsprlichten der Gastronomie zu absolvieren. Auch das ist Gastronomie.

 

Bayerische Spezialitäten und doch ganz international - Vermutlich nördlichstes Oktoberfest Deutschlands

 

(ostSeh/Foto: ostSeh/Küstermann)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen