facebook Twitter Youtube RSS

Segelschulschiff der Marine Gorch Fock zurück in Kiel

am . Veröffentlicht in Waterkant

Segelschulschiff der Marine Gorch Fock zurück in KielKiel. Das Segelschulschiff der Marine, die Gorch Fock, ist am Freitag von seiner Auslandreise zurückgekehrt und in den Heimathafen Kiel eingelaufen.

 

 

 

 

Empfangen wurde das Segelschulschiff vom Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Axel Schimpf und zahlreichen Angehörigen und Freunden der Besatzungsmitglieder der GORCH FOCK beim Einlaufen in den Marinestützpunkt Kiel in Empfang genommen.
Am 20. August vergangenen Jahres war das Aushängeschild der Bundesmarine aus ihrem Heimathafen Kiel ausgelaufen und hatte dann vom 25. bis zum 30. August als Flaggschiff an der "Sail Bremerhaven" teilgenommen. Im Anschluss schlug der Dreimaster ein Südkurs ein und segelte über Las Palmas (Gran Canaria/Spanien) nach Salvador de Bahia (Brasilien) eingeschlagen.
Der ehemalige Bundesverteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg hatte den Kapitän des Segelschulschiffes von seinen Aufgaben entbunden, als es sich im argentinischen Hafen Ushuaia befand. Dort ist eine Untersuchungskommission an Bord gegangen, die Vorwürfe gegen die Stammbesatzung und einige Lehrgangsteilnehmer der Gorch Fock sowie die Umstände auf dem Schiff aufklären sollte, die die Gorch Fock in die Schlagzeilen gebracht hatten. Auch die Umstände des tragischen Unfalltods einer Kadettin sollten aufgeklärt werden.
Die Rückkehr der Gorch Fock war ursprünglich erst für Juni dieses Jahres geplant, doch die Stationen der Reise wurden abgesagt. Der Dreimaster sollte nach den  Stationen Valparaiso (Chile), Lima (Peru) und Acapulco (Mexiko) durch den Panama-Kanal über Cartagena (Kolumbien), Fort Lauderdale (Florida, USA), Hamilton (Bermudas) und Ponta Delgada (Azoren/Portugal) in Richtung Heimathafen fahren. Die Route wurde aber aufgrund der Ermittlungen abgekürzt.

(msc)


Weiteres zum Thema:

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen