facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig-Seiten-Reisekolumne: Usedom

am . Veröffentlicht in Waterkant

Usedom. Kaiser mit Gefolge, Künstler und Schriftsteller, wie z.B. 1863 Theodor Fontane verweilten schon auf der östlichsten deutschen Insel – reizvoll zwischen Ostsee, Peenestrom, Achterwasser, Stettiner Haff und Swine gelegen.

Usedom liegt im nordöstlichen Winkel Deutschlands, ca. 200 km von Berlin und ca. 280 km von Hamburg entfernt und dank der günstigen Autobahnanbindung geht das ja nun fix.
Ausgedehnte Buchenwälder, kleine Seen, Steilküsten und flache Wiesen geben ihr den unverwechselbaren Charakter. Der Sonnenanbeter kommt hier bei durchschnittlich 1906 Sonnenstunden im Jahr genauso auf seine Kosten wie der Naturliebhaber dank der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt der Insel Usedom. Ein weitverzweigtes Rad- und Wanderwegenetz von knapp 600 km lädt zur körperlichen Ertüchtigung ein und abends empfiehlt sich ein entspannender Spaziergang an einem der feinsandigen, bis zu 80 m breiten Strände der Insel Usedom.
Haben Sie schon mal auf einem Pferd gesessen? Wenn nicht, dann haben Sie auf Usedom die Gelegenheit, dies mal auszuprobieren… über 400 km ausgewiesene Reitwanderwege dürften genügend sein.
Die Badewasserqualität wird regelmäßig überprüft und mit Gut bis Sehr Gut bewertet. Zahlreiche Gaststätten und Restaurants bieten fangfrischen Fisch und andere kulinarische Schmackhaftigkeiten. Für jeden Gaumen ist etwas dabei.
Auch in der kalten Jahreszeit braucht der Gast nicht auf sei Badevergnügen zu verzichten. Es gibt auf der Insel mehr als 10 Schwimmhallen sowie die Ostseetherme in Heringsdorf.
Besuchen Sie das Historisch-Technische-Informationszentrum in Peenemünde als “Wiege der Raumfahrt” oder Europas größte Farm mit tropischen Schmetterlingen auf einer Fläche von ca. 5000m² in Trassenheide.
Ebenso seien als sehenswürdige Städte/ Seebäder erwähnt: Karlshagen, Trassenheide, Zinnowitz, Koserow, Bansin, Heringsdorf (Seebrücke), Ahlbeck (Seebrücke), Sellin, Usedom und Wolgast.
Die Seebäderarchitektur der Jahrhundertwende erstrahlt nach aufwendiger Renovierung heute wieder in altem Glanz: wunderschöne, klassizistische Villen, wohin das Auge reicht.
Damit die Freunde der Zahlen nicht zu kurz kommen, hier mal ein paar Fakten:                            

Fläche           : 373 km² (deutscher Teil)
Einwohner    : 31.331   (Stand 30.06.2005)
daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 84 EW/km²
Mit einem Bettenangebot von über 30.000 (vom Gasthof, über Pensionen und Hotels bis hin zu Reha-Klinik) und knapp 4000 Stellplätzen im Bereich Camping zählt der Tourismus zum größten Wirtschaftbereich in Ostvorpommern.
Wurde im Jahr 1994 die Anzahl der Übernachtungen  (Beherbergungen mit mehr als acht Betten, ohne Campingplätze) auf 1.388.177  gezählt, so belief sich diese Zahl im Jahr 2006 auf 3.933.391 Übernachtungen. Beachtlich für ein solch kleines Fleckchen Erde, oder?                                    

Und eine solche Zahl bedarf keiner weiteren Erklärung. So viele Urlauber können nicht irren.                                                          
Wir freuen uns, auch Sie auf Usedom zu begrüßen. Schauen Sie vorbei!
Sie wollen mehr Infos, bevor Sie buchen? Diese bekommen Sie unter www.usedom.de oder bei mir…

MfG ihr Malte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen