facebook Twitter Youtube RSS

Feuerteufel auf Ralswiek´s Naturbühne zu Werk

am . Veröffentlicht in Waterkant

Feuerteufel auf Ralswiek´s Naturbühne zu WerkRalswiek. Der Jahreswechsel und die Sylvesterfete ist für jedermann etwas Besonderes. Aber eigentlich freut man sich doch insgeheim “nur“ auf das Feuerwerk und die Knallerei, ob nun selbst gezündet oder als stiller Zuschauer.



Die Feuerwerkbegeisterten müssen nicht mehr auf das Jahresende warten, denn die “Pyro Games“ versprechen ein großartiges Spektakel voller atemberaubender Flammen, Feuerkreise und farbenprächtiger Lichtblitze.

Was sind die “Pyro Games“?
Der Feuerwerkswettbewerb entstand aus der Faszination Feuerwerk in Synchronisation zur Musik. 2007 feierten die “Pyro Games“ in Magdeburg Premiere. Seitdem entwickelte sich die Show zu einem wahren Publikumsmagneten und tourte 2008 mit 6 Terminen durch Deutschland.
Pyrotechniker und Feuerwerksfirmen aus Deutschland können sich im Vorfeld um die Teilnahme an dem Feuerwerks-Championat bewerben, um ihr Können auf höchstem Niveau zu messen und ihre kreativen Ideen und Kompositionen aus Musik und Licht dann vor einem Riesenpublikum unter Beweis zu stellen.
Jeder Bewerber hat individuelle und einzigartige Effekte, so fällt die Auswahl der Teilnehmer nicht immer leicht. In diesem Jahr liefern sich vier mehrfach preisgekrönte Pyroteams aus  Deutschland einen aufregenden Wettkampf und touren mit 20 Terminen quer durchs Land.
Für die Künstler ist es der Kampf um den begehrten Championtitel. Für die Zuschauer ist es ein Genuss der besonderen Art, im Nachgang aber die Qual der Wahl. Denn die Besucher und Zuschauer wählen nach der Veranstaltung per Stimmzettel ihren persönlichen Favoriten.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern macht das Festival zweimal Station.

Ganz nach dem Motto “…höher, imposanter, spektakulärer“ sollten am 30. Mai auf der Insel Rügen atemberaubende Feuerwerke präsentiert werden.
Ein buntes Rahmenprogramm des norddeutschen Radiosenders "HIT-RADIO ANTENNE MECKLENBURG-VORPOMMERN" zu dessen 16. Geburtstag sorgte mit Gästen wie dem FC Hansa Rostock, den beiden Amtsratsfuzzis Baumann & Clausen sowie dem Party-DJ Enrico Ostendorf für Stimmung.
Die Liveband “Sweety Glitter & The Sweethearts“ stimmte das Publikum mit kultigen Klassikern und Stimmungskrachern ein. Die Braunschweiger Glamrockband mit den  schrillen Kostümen animierte so manchen Besucher, nicht mehr still auf seinem Stuhl zu verweilen und verkürzten somit die Wartezeit auf das Feuerwerksspektakel.
Bei Einbruch der Dunkelheit begann dann Team 4 mit der Vorführung seiner Pyro-Show.
Von einem Ponton wurde von Wasserseite aus zu stimmungsvoller Musik ein eindrucksvolles farbenreiches Höhenfeuerwerk geboten.
Es ist erstaunlich, ein solch großes Publikum in seinen Bann zu ziehen. So manches Aahhh… und Oohhh… war während der Show zu vernehmen. Was muss das für ein Gefühl sein? Fällt die Anspannung der Techniker und genießen sie die Atmosphäre genau wie das Publikum oder hält die Anspannung bis zum Ende an?

Im Anschluss daran staunten die Besucher über die Licht- und Lasershow des Leipziger “Apollo Art of Laser & Fire“ -Künstlers Jürgen Matkowitz, der seit 1984 musikalische Laserszenarien, Laserkonzerte sowie multimediale Shows inszeniert.
 
Leider wurde die Veranstaltung wegen starker Windböen abgebrochen. Starker auflandiger Wind gefährdete die Sicherheit des Publikums.
So manche fuhren enttäuscht nach Hause, andere blieben und feierten dennoch bei guter Musik weiter.
Ärgerlich, denn die Vorbereitungen für ein solches Event sind enorm.
Die Planung des Feuerwerks nimmt mehrere Monate in Anspruch, der harte Stress beginnt  eine Woche vor der Show und ganz speziell einen Tag vor der Veranstaltung.
Denn da rollen pro Team in speziell geschützten Transportern bis zu 150 kg Explosivstoff an, die in die bis zu 200 mm (im Durchmesser) starken Bomben gestopft werden.
Bei solchen Großfeuerwerken spricht man nicht mehr von Raketen.
Die Bomben sorgen dann für bis zu 10000 farbenfrohe bis zu 200 m hohe Effekte.
Man vermag zu erahnen, wie schwer die Entscheidung für den Showabbruch in Ralswiek fiel.
Derzeit werden laut der Magdeburger Veranstaltungsagentur Lux concerts.events GmbH & Co.KG die Termine für das kommende Jahr festgelegt, demnächst beginnt dann das Bewebungs- und Genehmigungsverfahren.

Ihre Events wie "Das große Wagenrennen - Die Legende von Ben Hur" oder "Oriental Race - Das Kamelrennen" und natürlich die inzwischen europaweite Tournee "Pyro Games" locken 10.000 Besucher an.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Interessierte auf der Homepage www.pyrogames.eu

Neben vielen anderen Veranstaltungsorten machen die “Pyro Games“ am 22.08. in Magdeburg, am 29.08. in Rostock und am 03.10. in Magdeburg Station.
Die Karten sind bereits jetzt an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der bundesweiten Tickethotline 01805 570 070 (14ct/min; Mobilfunkpreise können abweichen) erhältlich.

Bilder des Abends:
Feuerteufel auf Ralswiek´s Naturbühne zu Werk

(mku)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen