facebook Twitter Youtube RSS

Sachsen startet Ausbildungspilotprojekt mit der Dresdner Feuerwehr

am . Veröffentlicht in Sachsen

Sachsen startet Ausbildungspilotprojekt mit der Dresdner FeuerwehrDresden. Das sächsische Innenministerium hat gemeinsam mit Dresden ein Pilotprojekt zur Erhöhung der Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten für die Freiwilligen Feuerwehren gestartet.

 

 

 

 

Wie im Januar 2011 beschlossen beginnt am 15.August bei der Berufsfeuerwehr Dresdens ein Grundlehrgang im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst. Der Lehrgang, in dem die künftigen Feuerwehrleute ihre Grundausbildung erhalten, dauert ein halbes Jahr. Die Verlegung des Grundlehrganges von der Landesfeuerwehrschule in Nardt zur Berufsfeuerwehr nach Dresden ermöglicht es, mehr Aus- und Fortbildungsplätze für die freiwilligen Feuerwehren in Nardt zur Verfügung zu stellen. Für 2011 sind dies 400 Lehrgangsplätze für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren, von denen mehr als die Hälfte oft nachgefragte Führungslehrgänge sind.
“Die Aus- und Fortbildung unserer Feuerwehrleute ist mir ein wichtiges Anliegen“, erklärte Sachsens Innenminister Markus Ulbig. “Sie leisten täglich hervorragende Arbeit und riskieren dabei auch oft ihre Gesundheit zum Wohle der Menschen. Nachdem wir das Lehrgangsangebot der Landesfeuerwehrschule in diesem Jahr bereits nachhaltig erhöhen konnten, ist mit dem nun beginnenden gemeinsamen Pilotprojekt des Innenministeriums und der Stadt Dresden ein weiterer großer Schritt getan. Ich wünsche den Dresdner Brandmeisteranwärtern eine erfolgreiche Ausbildung.“

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen