facebook Twitter Youtube RSS

Energiebeirat Sachsen soll Regierung in Energiefragen beraten

am . Veröffentlicht in Sachsen

Energiebeirat Sachsen soll Regierung in Energiefragen beratenDresden. Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok hat am 16.August den 19 Mitgliedern des Energiebeirates Sachsen ihre Berufungsurkunden übergeben. Der Beirat geht damit in seine zweite Berufungsperiode.

 

 

 

 

Der Energiebeirat Sachsen wurde 2007 ins Leben gerufen, um die Landesregierung bei den Richtung weisenden energierelevanten Themen, wie Versorgung, Verbrauch und Effizienz, sowie Fragen des Klimaschutzes zu beraten. Er geht nunmehr in seine zweite Amtsperiode. “In Sachsen soll Energie auch nach dem Atomausstieg zukunftssicher und bezahlbar sein – für Unternehmen und Verbraucher“, erklärte Sachsens Wirtschaftsminister Morlok. “Das ist das Ziel unserer Energiepolitik. Ich danke den Experten für ihre Bereitschaft, uns bei den künftigen energiepolitischen Herausforderungen beratend zur Seite zu stehen.“
Schwerpunkt der ersten Sitzung in dieser Woche war der Ausbau der Energieinfrastruktur im Freistaat.
Der Beirat setzt sich aus Experten aus der Energiewirtschaft, privater und gewerblicher Energieverbraucher, ausgewählten Fachverbänden, der Wissenschaft, der Verbraucherzentrale und den Gewerkschaften zusammen. In der 2.Berufungsperiode gehören dem Beirat Ralph Bahke (ONTRAS - VNG Gastransport GmbH), Uwe Barthel (Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Vorstand VNG Verbundnetz Gas AG), Joachim Betz (Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Sachsen e. V.), Dr. Wolfgang Daniels (Präsident des Vereines zur Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien e.V.), Dr. Tilo Elfruth, (SEF Energietechnik GmbH Interessenvertretung “Sächsische Energieberater“ e.V.), Carl-Ernst Giesting (envia Mitteldeutsche Energie AG), Matthias Krüger (Geschäftsführer des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima Sachsen), Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer (Rektor der Technischen Universität Bergakademie Freiberg), Prof. Dr. Alexander Michaelis (Frauenhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme), Dr. George Milojcic (Hauptgeschäftsführer des Deutschen Braunkohlen-Industrie-Vereins e.V.), Eberhard Ohm (Stadtverwaltung Oederan), Birgit Ortlieb (Geschäftsführerin des Verbandes der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V.), Raimund Otto (VKU-Verband kommunaler Unternehmen e.V., Geschäftsführer Stadtwerke Leipzig GmbH), Petra Reinbold-Knape (Landesbezirksleiterin Nordost der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie), Wilfried Pfaffe (Walzengießerei Coswig GmbH, Vertreter der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V.), Prof. Dr. Norbert Reiß, (IHK Dresden), Prof. Dr.-Ing. Frank Scholwin (wissenschaftlicher Geschäftsführer Deutsches BiomasseForschungsZentrum gGmbH, Leipzig, Geschäftsführer des Institutes für Energetik gGmbH), Volker Schmidt (Geschäftsführer der IGS Ingenieurgesellschaft Schmidt mbH, Vertreter des Verbandes des Deutschen Maschinen- und Anlagenbaus Sachsen - Thüringen) sowie Boris Schucht (50Hertz Transmission GmbH) an.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen