facebook Twitter Youtube RSS

Erstes Sächsisches Sicherheitsforum mit Innenminister Ulbig

am . Veröffentlicht in Sachsen

Erstes Sächsisches Sicherheitsforum mit Innenminister UlbigDresden. Der sächsische Innenminister Markus Ulbig will sich in Zukunft mit dem “Sächsischen Sicherheitsforum“ speziellen Themen im Bereich Sicherheit intensiver widmen.

 

 

 

 

Das “Sächsische Sicherheitsforum“ ist als offene Gesprächsrunde gedacht, in der sich Experten, Bürger, Interessenvertreter,  Verbände und die Polizei über einzelne Schwerpunkte austauschen können. Den Anfang macht am 7.Oktober ein Gespräch mit Vertretern der Innung des KfZ-Handwerks Oberlausitz zum Thema Sicherheit in der Grenzregion. 
“Die Sorgen der Bürger nehmen wir sehr ernst. Sachsen ist weiterhin eines der sichersten Länder der Bundesrepublik und das soll auch so bleiben“, erklärte der Innenminister dazu. “Besonders in Ostsachsen wurde in vergangenen Jahren mit gezielten polizeilichen Maßnahmen und mit einer Erhöhung der Polizeipräsenz auf Kriminalitätsschwerpunkte reagiert. Auch künftig wird die sächsische Polizei sich an den jeweiligen Kriminalitätsschwerpunkten orientieren. Es ist mir aber bewusst, dass subjektives Sicherheitsgefühl und die Zahlen der Statistik nicht immer zusammen passen. Aus diesem Grund werden wir ein ’Sächsisches Sicherheitsforum’ etablieren. Ich freue mich, dass die Oberlausitzer KfZ-Innung jetzt den Anfang macht.“

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen