facebook Twitter Youtube RSS

Sachsen Ministerpräsident Tillich besucht Österreich

am . Veröffentlicht in Sachsen

Sachsen Ministerpräsident Tillich besucht ÖsterreichDresden. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich wird vom 8. bis 11.November zu politischen und Wirtschaftsgesprächen nach Österreich reisen.

 

 

 

 

Geplant sind unter anderem ein Treffen mit dem österreichischen Wirtschaftsminsiter Reinhold Mitterlehner, dem Landeshauptmann von Niederösterreich, Erwin Pröll, dem Landeshauptmann von Oberösterreich, Josef Pühringer, und Unternehmensbesuche bei Magna Steyr und der Zumtobel Lighting GmbH. Ziel der Gespräche ist es, für den Export sächsischer Erzeugnisse zu werben und den Freistaat als lohnendes Ziel für Investoren und für Touristen zu präsentieren. “Österreich ist ein wichtiger Partner für Sachsen. Für kleine und mittelgroße sächsische Unternehmen ist Österreich besonders attraktiv“, erklärt Ministerpräsident Tillich den Sinn des Besuchs.  “Es gibt auch viele Ähnlichkeiten in den Strukturen, was wertvoll für die Wirtschaftsbeziehungen und den Erfahrungsaustausch ist. Für mehr Investitionen, die ich mir wünsche und nach Kräften unterstütze, bestehen also beste Voraussetzungen.“
Ausfuhren aus Sachsen nach Österreich wurden 2010 im Umfang von 999,8 Millionen Euro getätigt, die Einfuhren aus Österreich hatten ein Volumen von knapp über einer Milliarde Euro. Damit gehört Österreich zu den wichtigsten Handelspartnern des Freistaates. Die wichtigsten sächsischen Exportgüter nach Österreich sind Fahrzeuge und Fahrzeugteile, Werkzeuge, Pharmaprodukte und Maschinenbauerzeugnisse.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen