facebook Twitter Youtube RSS

Vogelgrippe: Sachsen hebt allgemeine Aufstallungspflicht auf, lokale Beschränkungen bleiben bestehen

am . Veröffentlicht in Sachsen

Vogelgrippe: Sachsen hebt allgemeine Aufstallungspflicht auf, lokale Beschränkungen bleiben bestehenDresden/ Leipzig. Die Landesdirektion hat die allgemeine Aufstallungspflicht für Geflügel im Freistaat Sachsen aufgehoben. Die Einschränkungen in den lokalen Sperrbezirken und Beobachtungsgebieten gelten aber weiter.

 

Am heutigen Freitag wurde in Abstimmung mit dem Sozialministerium von der Landesdirektion Sachsen festgelegt, die allgemeine Stallpflicht für Geflügel aufzuheben. Diese war angeordnet worden, da der Geflügelpestvirus H5N8 in weiter Verbreitung und über einen langen Zeitraum nachweisbar war. Da die Zahl der Funde von infizierten Wildtieren stetig rückläufig ist, wurde die allgemeine Stallpflicht nun aufgehoben.
“Die Geflügelpest war in den vergangenen Monaten eine außergewöhnliche Belastung für alle. Da sich nun die Lage entspannt hat, kann die allgemeine Stallpflicht von der zuständigen Behörde aufgehoben werden“, erklärte dazu Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch. “Das begrüße ich ausdrücklich. Auch wenn es keine einfache Zeit war, kehrt jetzt in weiten Teilen der Geflügelhaltung wieder Normalität ein.“
Für Leipzig gelten weiterhin einige Sperrbezirke bzw. Beobachtungsgebiete.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen