facebook Twitter Youtube RSS

Planfeststellungsbeschluss für letzten Bauabschnitt der A72 unterzeichnet

am . Veröffentlicht in Sachsen

Planfeststellungsbeschluss für letzten Bauabschnitt der A72 unterzeichnetLeipzig. Nach der Unterzeichnung des Planfeststellungsbeschlusses für den letzten 7,2 Kilometer langen Abschnitt der A 72 zwischen der Anschlussstelle Rötha und dem Autobahndreieck A 38 durch die Landesdirektion Sachsen steht der Fertigstellung der Autobahn nichts mehr im Wege.

 


“Ich freue mich über diese gute Nachricht“, erklärte Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok. “Die A 72 ist das übergeordnete Bauvorhaben im Freistaat. Mit dem Planfeststellungsbeschluss für den letzten Bauabschnitt haben wir ein weiteres Etappenziel erreicht und kommen dem letzten Lückenschluss im sächsischen Autobahnnetz ein großes Stück näher. Wir hoffen, dass der Beschluss Bestand hat und wir zügig die Ausschreibungen starten können. Ziel des Freistaates ist, ebenso zügig mit den Bauarbeiten zu beginnen.“ Weiter forderte Morlok die Bundesregierung auf, die Finanzierung nun sicher zu stellen.
Mit dem Bau des vorletzten Abschnittes zwischen Borna und Rötha war im Juli 2013 begonnen worden, der dritte Bauabschnitt zwischen Rochlitz und Borna-Süd konnte im August für den Verkehr frei gegeben werden.

(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen