facebook Twitter Youtube RSS

Polizei testet Drohne gegen Fußballrandalierer

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

Sachsen. Nach den gehäuft auftretenden gewalttätigen Ausschreitungen nach Fußballspielen im Freistaat rüstet die Polizei in Sachsen weiter auf. Sachsens Innenminister, Albrecht Buttolo (CDU) hat die Anschaffung der ersten Drohne für die deutsche Polizei angeordnet. Das 65.000 € teure "Unmanned Aerial Vehicle" (UAV) soll der Polizei Luftlagebilder bei Fußballspielen verschaffen.

Polizei fahndet in Leipzig nach schwerem Raubüberfall

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

polizei.jpgLeipzig. Mit ungeahnter Brutalität gingen drei Täter vor, die einen 26-Jähriger am Mittwochabend gegen 20:00 Uhr am Schwanenteich überfielen. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann auf dem Weg von der Goethestraße Richtung Wintergartenstraße. Dabei nahm er die Abkürzung durch die kleine Parkanlage und telefonierte mit seinem Mobiltelefon.

Plakataktion zu Fussball-Randalierern in Dresden: Polizei meldet erste Fahndungserfolge

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

Dresden. Die Polizei in Dresden vermeldet erste erfolge nach ihrer Fahndungsaktion zu den  schweren Ausschreitungen nach dem Fußballspiel der SG Dynamo Dresden gegen den 1. FC Lok Leipzig am  28. Oktober 2007. Erst gestern ahtte sie dazu ein Plakat mit 18 weiteren Gewalttätern veröffentlicht. Die Abgebildeten sollen  sich an Gewalttätigkeiten auf der Lennéstraße und am Rathausplatz beteiligt oder selbst welche begangen haben, so die Polizei.

Nach Ausschreitungen in Dresden: Polizei fahndet nach Fußball-Randalierern

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

polizei_fussball.jpgDresden. Nach den schweren Ausschreitungen nach dem Fußballspiel der SG Dynamo Dresden gegen den 1. FC Lok Leipzig am  28. Oktober 2007 setzt die Polizei in der Landeshauptsadt auf die Mitwirkung der Bevölkerung bei der Identifizierung der Gewalttäter. In diesem zusammenhang wurde nun ein Plakat mit 18 weiteren Gewalttätern veröffentlicht. Die Abgebildeten sollen  sich an Gewalttätigkeiten auf der Lennéstraße und am Rathausplatz beteiligt oder selbst welche begangen haben, so die Polizei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen