facebook Twitter Youtube RSS

Schwerer Verkehrsunfall in Leipzig - Motorradfahrer schwerstverletzt in Klinik eingeliefert

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

unfall biker marschner leipzigLeipzig. Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Marschnerstraße in Leipzig wurde am späten Freitagvormittag ein 32-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt ein weiterer Beteiligter erlitt einen Schock.


Wie die Polizei mitteilte ereignete sich der Unfall am Freitag (28. Februar 2014) gegen 10:45 Uhr an der Kreuzung Marschnerstraße Ecke Aachener Straße. Zu diesem Zeitpunkt war ein 32-jähriger Audi-Fahrer auf der Marschnerstraße in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße unterwegs und wollte nach links in die Aachener Straße abbiegen. Wie es hieß übersah der Autofahrer dabei offenbar einen 32-jährigen Motorradfahrer, der den Audi mit seiner Suzuki gerade überholen wollte, woraufhin es zum Zusammenstoß der Beiden kam.
Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall scher verletzt und musste vor Ort vom eintreffenden Notarzt reanimiert werden. Im Anschluss wurde er schwer verletzt in eine Leipziger Klinik gebracht. Der 32-jährige Fahrer des Audi erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich behandelt werden.
Die Unfallstelle musste für die Rettungsarbeiten und die Ermittlungen zur Unfallursache voll gesperrt werden. Zudem wurden Spezialisten der DEKRA hinzugezogen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang sind noch nicht abgeschlossen.
In diesem Zusammenhang sucht die Verkehrspolizei nach Zeugen, die Hinweise zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese werden gebeten, sich an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 zu wenden.

(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen