facebook Twitter Youtube RSS

Polizei Leipzig bittet um Hinweise zu gestohlenem Gemälde

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

Polizei Leipzig bittet um Hinweise zu gestohlenem GemäldeLeipzig. Das Öl-Gemälde ist nach Polizeiangaben wahrscheinlich in der letzten Silvesternacht gestohlen worden und hing bis zu seinem Verschwinden in einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Liebknecht-Straße.

 

Nach derzeitigen Ermittlungsstand der Leipziger Kripo, soll das Öl-Gemälde in der Silvesternacht 2013/2014 aus dem Mehrfamilienhaus in der Karl-Liebknecht-Straße 64 gestohlen worden sein. Bis zu diesem Zeitpunkt hing das Gemälde im Treppenhaus. Auf dem Bild ist der Erbauer des Hauses, Otto Walter Schwanz (*1895 - † 1967) zu sehen. Dieser ist auch der Großvater des derzeitigen Besitzers, was dem Bild noch einen größeren ideellen Wert verleiht. Das unten abgebildete Bild ist etwa 50 x 70 cm groß und ist in einen vergoldeten Stuckrahmen gerahmt, der gemeinsam mit dem Bild entwendet wurde.

Polizei Leipzig bittet um Hinweise zu gestohlenem Gemälde

Auf dem Gemälde ist die Signatur “HH95“ zu finden. Diese weist darauf hin, dass das Gemälde 1995 gemalt wurde. Der Maler selbst, der sich hinter dem Kürzel “HH“ verbirgt, ist dem Eigentümer heute jedoch nicht mehr bekannt. Der heutige Wert des Gemäldes wird auf einen 4-stelligen Betrag in Euro geschätzt.
Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Gemäldes geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

 

(msc/Bild: Polizei)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen