facebook Twitter Youtube RSS

Mit geklautem Auto unter Drogen und ohne Führerschein durch Leipzig

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

Mit geklautem Auto unter Drogen und ohne Führerschein durch LeipzigLeipzig. Der Leipziger Polizei ging am Neujahrsmorgen einen 23-Jährigen Mann ins Netz, der ohne einen Führerschein zu haben, unter Drogen in einem geklauten Auto, die Flucht vor der Polizei angetreten hatte.





Nach Angaben der Leipziger Polizei war der Mann gegen 08:55 Uhr mit dem gestohlenen und zur Fahndung ausgeschriebenen Opel Vectra auf der Mockauer Straße in Richtung Mockauer Post unterwegs. Als ihn die Beamten anhalten und einer Kontrolle unterziehen wollten, versuchte der 23-Jährige den Beamten zu entkommen und rammte hierzu den Funkstreifenwagen der Polizisten. Nach dem Crash setzte er seine Fahrt in Richtung Wilhelm-Busch-Straße/Oelßner Straße fort, wo er aber im Kreuzungsbereich durch eine weitere Polizeistreife gestoppt werden konnte.  
Ein bei dem Versuch, sich durch Zurücksetzen davon zu machen streifte er zudem zwei geparkte Fahrzeuge. Dabei handelte es sich um einen Ford Focus und einen Golf Variant.
Eine weitere Flucht wurde durch die Polizeibeamten verhindert.  
Bei der anschließenden Identitätsfeststellung wurde bekannt, dass der 23-Jährige ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war.
Auf der Liste stehen nun vier beschädigte Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro und zwei leicht verletzte Polizeibeamte. Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen gefährlichen Eingriff und Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl im besonders schweren Fall und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

(msc)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen