facebook Twitter Youtube RSS

Deutsche Bahn soll Strecken im City-Tunnel Leipzig übernehemen

am . Veröffentlicht in Mitteldeutschland

Deutsche Bahn soll Strecken im City-Tunnel Leipzig übernehemenLeipzig. Die Deutsche Bahn AG soll ab dem Jahr 2013 mit der Inbetriebnahme des Leipziger City-Tunnels den Betrieb im mitteldeutschen S-Bahn-Netz übernehmen. Die Bahn hatte sich mit der eigens für die Bewerbung gegründeten S-Bahn Mitteldeutschland GmbH durchgesetzt.

 

 

 

 

 

 

Ab dem Jahr 2013 soll das Streckennetz in Mitteldeutschland neu geordnet werden, vorausgesetzt der Citytunnel ist bis zu diesem Zeitpunkt fertig. Der im Wettstreit um die Vergabe unterlegene Mitbewerber Veolia Verkehr hatte mit seiner Tochter Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) an der Ausschreibung teilgenommen. Veolia wurde nun vom Zweckverband ZVNL über die Entscheidung informiert, dass die Bahntochter den Zuschlag bekommen hat.
Wie es hieß hat die Ausschreibung ein Volumen von rund 1,5 Milliarden Euro.
Bisheriger Gewinner der Ausschreibung ist aber nicht die deutsche Bahn AG, sondern eine nicht tarifgebundene Tochter des ehemaligen Staatsunternehmens.  Aus welchen Gründen die Bahn-Tochter “S-Bahn Mitteldeutschland GmbH“ sich in der Ausschreibung durchsetzen konnte, ist nicht bekannt. Der Zweckverband ZVNL wollte sich hierzu nicht äußern, da es sich noch immer um ein laufendes Verfahren handele und der zeit noch die vierzehntägige Einspruchsfrist läuft.
Veolia Verkehr prüft nach eigenen Angaben zur Zeit, ob das Unternehmen juristisch gegen die Entscheidung vorgehen wird. 
Im Falle der Übernahme des Verkehrs durch die “S-Bahn Mitteldeutschland GmbH“ soll die “Mitteldeutsche Regiobahn“ dann Ende 2013 vom Markt verschwinden. Bis dahin seien die Arbeitsplätze der etwa 150 Mitarbeiter sicher.


(msc)

 

 

Anzeige:

Presentation Master – Victorinox Secure

 

 

Weiteres zum Thema:

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen